Anzeige
Branchenmeldungen 24.04.2018

Patientenwunsch Zahnaufhellung: Jetzt exklusiv fortbilden mit Philips ZOOM!

Patientenwunsch Zahnaufhellung: Jetzt exklusiv fortbilden mit Philips ZOOM!

Viele Patienten wünschen sich hellere Zähne. Erfüllen Sie in Ihrer Praxis schon dieses Bedürfnis? Philips ZOOM! bietet lichtaktivierte Zahnaufhellung und sorgt schonend, effektiv und nachhaltig für ein strahlendes Lächeln – und das in nur einer Stunde. Wie das geht, erfahren Sie in einer exklusiven Fortbildung mit Live-Zahnaufhellung. Jetzt anmelden und 4 CME-Punkte sichern!

70 Prozent der Patienten wechseln ihren Zahnarzt wegen mangelnder Wertschätzung oder schlechtem Service – nur 10 Prozent aus Kostengründen1. Das muss nicht sein. Sprechen Sie Ihre Patienten doch aktiv an und fragen Sie nach ihren Wünschen. Warum nicht auch nach einer Zahnaufhellung – zum Beispiel bei einer anstehenden Frontzahnrestauration oder bei einer auffallend dunklen Zahnfarbe. Denn immerhin wünschen sich 8 von 10 Patienten hellere Zähne.1

All in one – einfach, schnell und leicht

Philips ZOOM! gehört seit Jahren zu den weltweit führenden Zahnaufhellungssystemen in Zahnarztpraxen und hat schon über 4 Millionen Menschen auf der ganzen Welt zu einem strahlenden Lächeln verholfen. Das umfangreiche Portfolio an wissenschaftlich erprobten Produkten lässt sich individuell auf die Vorlieben und Bedürfnisse der Patienten abstimmen. So stehen für die Philips ZOOM! In-Office-Aufhellung sowohl 6%ige als auch 25%ige H2O2-Lösungen zur Verfügung. Dabei enthalten die Philips ZOOM! Anwendungskits alles, was für eine lichtaktivierte Zahnaufhellung benötigt wird.

Einen Nachweis für die Effektivität und Nachhaltigkeit der lichtaktivierten Aufhellungsmethode von Philips ZOOM! zeigen klinische Studien: In nur einer Sitzung können selbst stark verfärbte Zähne um bis zu 8 Helligkeitsstufen aufgehellt werden. Auch nach 30 Tagen sind sie noch um 42 Prozent heller als nach einer Zahnaufhellung ohne Lampe.2

Exklusive Fortbildung zur lichtaktivierten Zahnaufhellung mit Philips ZOOM!

Entwickeln Sie ein ganzheitliches Konzept für Zahnaufhellungen in Ihrer Praxis – von der Wahl des Zahnaufhellungssystems, über die Integration der Zahnaufhellung in Ihr Praxiskonzept bis hin zur passenden Patientenansprache.

Die ZOOM! Fortbildung wird in 4 Städten in Deutschland angeboten, jeweils von 15.00 – 19.00 Uhr. Wählen Sie den für Sie passenden Veranstaltungsort aus und sichern Sie sich Ihre Teilnahme – pro Veranstaltung sind maximal 50 Teilnehmer (2 Teilnehmer pro Praxis) zugelassen.

Primär sind die Inhalte der Vorträge auf Praxisinhaber und/oder Prophylaxeleiter/innen ausgelegt.

Wie sich die professionelle In-Office Zahnaufhellung konzeptionell und erfolgreich in Ihre Zahnarztpraxis einbinden lässt, wird Priv.-Doz. Dr. Michael Wicht von der Universität Köln erläutern.

Diese Fortbildung wird mit 4 CME-Punkten bewertet.3

Veranstaltungszeiten und -orte

  • Mittwoch, 20.06.2018; 15.00-19:00 Uhr Düsseldorf
  • Mittwoch, 27.06.2018; 15.00-19:00 Uhr Hannover
  • Mittwoch, 04.07.2018; 15.00-19:00 Uhr Berlin
  • Mittwoch, 18.07.2018; 15.00-19:00 Uhr Stuttgart

So melden Sie sich zur exklusiven ZOOM! Fortbildung an:

  1. Gehen Sie auf die Seite www.zoom-fortbildung.com
  2. Wählen Sie dort Ihren Veranstaltungsort aus und melden Sie sich verbindlich an.

Alle weiteren Schritte und Details finden Sie auf der Webseite.

Alternativ können Sie auch einen Termin für eine kostenlose Demonstration in Ihrer Praxis vereinbaren und sich von der Wirksamkeit von Philips ZOOM! überzeugen. Fragen Sie jetzt nach Ihrem Termin für eine Live-Zahnaufhellung. Tel.: +49 (0)40 2899 1509 oder per E-Mail: sonicare.deutschland@philips.com

 

1 http://www.kosten-beim-zahnarzt.de/zahnarztbehandlung-wechsel-studie-2016.html

2 Quelle: Sabiha M. Bunek, DDS; John M. Powers, PhD; John W. Farah, DDS, Phd; Lori K. Brown, DDS; Santine E. Anderson, DDS; William T. Stevenson, DDS; Robert J. Stevenson, DDS. Effect of Zoom Advanced Power Lamp on Whitening. Dental Advisor Research Report (Dental Consultants, Inc.), 2008.

3 Die Fortbildungsveranstaltung entspricht den Leitsätzen und Empfehlungen der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) vom 23.09.2005 einschließlich der Punktebewertungsempfehlung des Beirates Fortbildung der BZÄK und DGZMK.

Quelle: Philips

 

Foto: Philips
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige