Branchenmeldungen 17.09.2021

PreXion mit zwei Spitzenangeboten zur IDS 2021

PreXion mit zwei Spitzenangeboten zur IDS 2021

Foto: PreXion

Mit der Internationalen Dental Schau (IDS) 2021 läutet PreXion, der japanische Spezialist für DVT-Technologien, die Angebotssaison ein. Gleich zwei attraktive Pakete sind derzeit erhältlich:

 

 

PreXion Komplettsystem

Das erste Paket beinhaltet das Komplett-System des PreXion3D EXPLORER (DVT+OPG+FRS) mit 10 Jahren Garantie auf alle Teile. Die Volumen von 5 x 5 cm bis hin zu 15 x 16 cm (ohne Stitching!) sowie die PreXion Viewer Software mit 20 Lizenzen sind im Komplettangebot enthalten. Die All-in-One Viewer denvis (2D/3D) Software ist auch inbegriffen, welche eine einfache Integration im Praxismanagement System ermöglicht.

Digital-Workflow Paket

In Kooperation mit MegaGen Deutschland bietet PreXion ein Digital-Workflow Paket bestehend aus dem Intraoral-Scanner der neuesten Generation (Medit i700) inklusive Scanner-Software und High-Performance Laptop sowie die Implantat-Planungssoftware R2 Gate (inkl. 20 Fallplanungen).

Der PreXion3D EXPLORER

Das High-End-Gerät PreXion3D EXPLORER kombiniert in seiner 3-in-1-Technologie DVT, OPG und One-Shot-CEPH – Letzteres ohne Ausleger und damit einzigartig im Markt. In einer unabhängigen Studie aus München wurde die Gleichwertigkeit der PreXion FRS-Technik ohne Ausleger gegenüber konventionellen FRS-Geräten mit Ausleger bestätigt.

Der Brennfleck des PreXion3D EXPLORER mit einer Größe von nur 0,3 x 0,3 mm in Kombination mit der 360°-Rotation ermöglicht eine detaillierte Darstellung von feinsten anatomischen Strukturen. Voxelgrößen von 74 μm für die Endodontie und 100 μm für die Implantologie sorgen für eine hochgenaue Auflösung. Aufgrund der Volumen von 5 x 5 cm bis hin zu 15 x 16 cm (ohne Stitching!) bietet der PreXion3D EXPLORER verschiedene wählbare Bildausschnitte (FOV) für eine hohe Diagnose- und Behandlungsgenauigkeit in jeder klinischen Situation – von der Endodontie über die Implantologie bis hin zur MKG-Chirurgie sowie der Kieferorthopädie. Die Kombination aus gepulster Strahlung, niedrigem Röhrenstrom (mA) und einer Röhrenspannung von bis zu 110 kV erlaubt es, die höchstmögliche Bildqualität bei geringster Strahlungsbelastung zu erzielen. 

Mehr Informationen finden Sie auf: www.prexion.eu

Quelle: PreXion

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper