Anzeige
Branchenmeldungen 22.05.2020

Steuerfreie Bonuszahlung: Unterstützung für Praxispersonal

Steuerfreie Bonuszahlung: Unterstützung für Praxispersonal

In Zeiten des Lockdowns sind die meisten Praxen wochenlang nur auf Notbetrieb gelaufen, einige hatten komplett geschlossen, viele Mitarbeiter wurden in Kurzarbeit geschickt. Der Bund hat allen Arbeitgebern eine Option in Aussicht gestellt, die eigenen Mitarbeiter in der Krise finanziell zu unterstützen.

Die Corona-Pandemie ist praktisch an keiner Branche spurlos vorübergezogen – finanzielle Sorgen, Existenzängste sowohl aufseiten der Arbeitgeber als auch der Arbeitnehmer. Die Bundesregierung hat, um größte wirtschaftliche Schäden aufzufangen, verschiedenste Hilfspakete auf den Weg gebracht, unter anderem steuerliches Entgegenkommen.

In diesem Zuge sollen auch Arbeitnehmer berücksichtigt werden, die dieser Tage unter erschwerten Bedingungen zurechtkommen müssen. Dem Beschluss des Bundesfinanzministeriums (BMF) zufolge sollen Arbeitnehmer steuerfreie Bonuszahlungen bis zu einer Summe von 1.500 Euro erhalten dürfen. Sprich, Arbeitgeber – so auch Praxis- oder Laborinhaber – können ihren Beschäftigten unter die Arme greifen und der Bund stellt sicher, dass die Prämien auch zu 100 Prozent bei den Beschäftigten ankommen. Im Übrigen gilt die Regelung auch für Minijobber.

Folgende Voraussetzungen müssen zudem erfüllt sein:

  • Es handelt sich um einen Sonderbonus, der zusätzlich zum Lohn erfolgt. Eine Entgeltumwandlung ist demnach ausgeschlossen.
  • Der Bonus kann in Form einer finanziellen Unterstützung oder Sachleistung gewährt werden.
  • Die Prämie muss zwischen dem 1. März und 31. Dezember 2020 geleistet werden.

Weitere Informationen zu Finanzhilfen stellt das BMF hier bereit.

Foto Teaserbild:  fizkes – stock.adobe.com

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige