Anzeige
Branchenmeldungen 26.10.2016

Webinar präsentiert State of the Art der Frontzahnrestauration

Webinar präsentiert State of the Art der Frontzahnrestauration

Ästhetischen Aspekten kommt bei der Restauration von Frontzähnen eine immer größere Rolle zu. Dank des technischen Fortschritts, können Korrekturen mit Kompositen heute in hochwertiger Qualität angefertigt werden. In einem neuen Webinar am 9. November stellt ein Experte für ästhetisch-funktionelle Zahnmedizin die neusten Entwicklungen in diesem Bereich vor und demonstriert wie Frontzahnversorgungen mit einem ästhetischen Ergebnis gelingen.

Unter anderem wird der Referent auf verschiedene Vorgehensweisen, Matrizentechniken und Schichttechniken bei der Anfertigung von Frontzahnrestaurationen eingehen. Für eine natürlich wirkende Schichtung im Frontzahnbereich lernen die Teilnehmer außerdem das Venus-Farbsystem zu verstehen und die Farbeigenschaften der einzelnen Komponenten richtig zum Einsatz bringen. Dabei werden auch die verschiedenen Aspekte der Farbgestaltungsmöglichkeiten bei einfachen und schwierigen Frontzahnfüllungen beleuchtet.

Im Webinar werden anspruchsvolle Klasse IV- und Klasse V-Restauration sowie Komposit-Veneers, die Zähne sehr viel schonender korrigieren, vorgestellt.

Der Referent, Ulf Krueger-Janson, ist Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Restaurative und Regenerative Zahnerhaltung (DGR2Z), Mitglied der wissenschaftlichen Vereinigung „Neue Gruppe“ und anderer Fachgesellschaften. Außerdem ist er zertifiziertes Mitglied der European Society of Cosmetic Dentistry (ESCD) und führt als niedergelassener Zahnarzt eine Praxis in Frankfurt am Main.

Krueger-Janson ist Autor zahlreicher Publikationen, Referent und Kursleiter im In- und Ausland sowie Dozent an verschiedenen Universitäten. Seit über 25 Jahren ist er erfolgreich in der konzeptionsorientierten Zahnheilkunde mit dem Schwerpunkt interdisziplinärer Therapie und den Spezialgebieten Implantatprothetik, vollkeramischen Restaurationen unter funktionellen Aspekten sowie der kreativen Anwendung des Füllwerkstoffes Komposit, tätig. Die Nutzung digitaler Techniken zur Wahrnehmung morphologischer Grundmuster natürlicher Frontzähne und deren Rekonstruktion mit Komposit steht im Fokus seiner zahnärztlichen Methodik.

Die Anmeldung für das Webinar „Komposit-Updates – Was ist heute möglich?“ ist ab sofort auf der Website des DT Study Club möglich. Die Übertragung erfolgt am Mittwoch, dem 9. November um 18.30 Uhr. Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, während der Übertragung per Chat Fragen an den Referenten zu stellen und sich im Anschluss durch das Beantworten eines kurzen Online-Fragebogens zur behandelten Thematik einen Fortbildungspunkt zu sichern. Unterstützt wird das Webinar von Heraeus Kulzer.

Quelle: DT Study Club

Foto: © DT Study Club
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige