Anzeige
Branchenmeldungen 06.10.2015

Wellenlängen-Spektrum um blaues Licht erweitert

Wellenlängen-Spektrum um blaues Licht erweitert

Sirona stellte in diesem Jahr mit dem SIROLaser Blue ein Gerät vor, das blaues Laserlicht mit einer Wellenlänge von 445 Nanometern für die chirurgische Zahnmedizin nutzt. Die damit verbundene Verbesserung dentaler Laseranwendungen ist ein wichtiges Thema der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Laserzahnheilkunde, die unter dem Motto „Wellenlängen“ steht.

Schmerzarm, gewebeschonend, blutungsarm – dies sind die wichtigsten Vorteile, die für den Einsatz von Diodenlasern in der Zahnheilkunde sprechen. Die Indikationen liegen vor allem in der Keimreduktion innerhalb der parodontologischen und endodontischen Behandlungen sowie der Periimplantitis und den minimalinvasiven chirurgischen Eingriffen. Ihre Wirkung wird bestimmt durch die Wellenlänge des vom Laser emittierten Lichtes. So bilden Wellenlängen auch das Schwerpunkthema, über das die Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Laserzahnheilkunde am 27. und 28. November 2015 auf ihrer Jahrestagung in Berlin diskutieren werden.

Erste Erfahrungen mit blauem Laserlicht

Die Referenten sind weltweit angesehene Laser-Spezialisten und präsentieren ihre Erfahrungen aus dem gesamten Spektrum der Laserzahnheilkunde. Die Anwendungen des neuen (blauen) 445 nm-Halbleiterlasers rücken dabei in einen besonderen Fokus. Zu diesem Thema spricht unter anderem Prof. Dr. Andreas Braun von der Universität Marburg, der an der Entwicklung dieses Dentallasers maßgeblich beteiligt war. PD Dr. Moritz Kebschull aus Bonn wird dazu erste Fallberichte aus der zahnärztlichen Chirurgie vorstellen. Darüber hinaus referieren Prof. Dr. Matthias Frentzen, Dr. Christoph Engelbach und Zahnarzt Thomas Drost (alle Bonn) zum Thema blauer Laser.

Ein Gerät, das erstmals das blaue Licht nutzt, wurde mit dem SIROLaser Blue von Sirona in diesem Jahr vorgestellt. Blaues Laserlicht wird wegen der verbesserten Absorption vor allem in der Weichgewebschirurgie eingesetzt. Da der SIROLaser Blue über zwei weitere Wellenlängen verfügt, kann er mit infrarotem Laserlicht in einer Wellenlänge von 970 nm nicht nur für die klassischen Indikationen in der Keimreduktion (Endodontie, Parodontologie), sondern auch für die Behandlung von Aphten und Herpes eingesetzt werden. Zudem ist das Gerät mit einer sichtbaren roten Diode der Wellenlänge 660 nm ausgestattet, welche auch Softlaser-Anwendungen (LLLT, Biostimulation) ermöglicht. Er deckt somit ein sehr breites Indikationsspektrum ab.

Besuch der Tagung gewinnen

Als Hauptsponsor der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Laserzahnheilkunde bietet Sirona sowohl Mitgliedern als auch Nicht-Mitgliedern die Möglichkeit an, eines von 50 Tickets für die Veranstaltung am 27. und 28. November 2015 zu gewinnen. Interessierte Zahnärzte sind herzlich eingeladen, sich dafür unter dem angegebenen Link zu registrieren: http://sirona.com/dgl.

Der Besuch der Jahrestagung vermittelt einen umfassenden Überblick über die Technologie und Einsatzmöglichkeiten des Lasers. Die Vortragenden gewähren Einblicke in die Wirkungsweise von Lasern auf und in den unterschiedlichsten Gewebetypen bis hin zur Zellfunktion. Zahlreiche Workshops bieten zudem Neueinsteigern während des Laser Start Ups die Möglichkeit, praktische Erfahrungen mit Experten zu sammeln.

Quelle: Sirona

Foto: © Sirona
Sirona – The Dental Company auf ZWP online
Jetzt bei Sirona registrieren und kostenlose Kongressteilnahme gewinnen
Sirona feiert 30 Jahre CEREC in Las Vegas
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige