Anzeige
Wissenschaft und Forschung 17.05.2017

Heißhunger auf Süßes? Das Hormon FGF21 ist Schuld!

Dänische Forscher sind Heißhungerattacken auf die Schliche gekommen, bzw. dem dafür verantwortlichen Hormon FGF21, welches in der Leber produziert wird.

Die Wissenschaftler wiesen das Hormon vorrangig bei Naschkatzen nach. Die Ergebnisse ihrer dafür durchgeführten Studie veröffentlichen sie jetzt in der Fachzeitschirft Cell Metabolism. Für ihre Untersuchung glichen die Wissenschaftler die Daten von mehr als 6.000 Dänen und deren Essgewohnheiten inklusive deren Genetik ab und kamen zu dem Schluss, dass bestimmte Varianten des Gens, die FGF21 enthielten, das Naschverhalten bzw. den Heißhunger auf Süßes beeinflussen.

Foto: Konstantin Yuganov – stock.adobe.com/
Mehr
Mehr News aus Wissenschaft und Forschung

ePaper

Anzeige