Anzeige
Businessnews 22.08.2011

Europäische Vertriebszulassung für Cerasorb® Foam

Europäische Vertriebszulassung für Cerasorb® Foam

Die im General Standard notierte curasan AG (ISIN: DE 000 549 453 8) hat die europäische Zulassung für Cerasorb® Foam in zwei verschiedenen Produktversionen erhalten.
 
Das neue synthetische Knochenregenerationsmaterial besteht aus einer Kombination von Cerasorb mit Kollagen. Seine offene Porenstruktur ermöglicht ein rasches und tiefes Einwachsen der Knochenzellen und damit eine stabile Durchbauung des Implantats. Das Material steht dem Organismus beim Aufbau körpereigenen Knochens zur Verfügung und wird während des Knochenbildungsprozesses abgebaut. Je nach Indikation kann der Anwender zwischen einer elastischen und einer verformbaren Produktvariante wählen.
 
„Mit der Kombination unseres bewährten synthetischen Keramikmaterials mit den biologischen Eigenschaften des Kollagens bieten wir neben unseren herkömmlichen Granulaten und Formteilen neue Applikationsformen, die den Chirurgen die Handhabung erleichtern“, so der Vorstandsvorsitzende der curasan AG, Hans Dieter Rössler.
 
Bis zur Marktreife weiterer Produkte des Kompositprogramms wird curasan die Vermarktung in Eigenregie übernehmen und damit noch in diesem Jahr beginnen.
 
Quelle: curasan AG

Foto: © Shutterstock.com
Mehr
Mehr News aus Businessnews

ePaper

Anzeige