Anzeige
Praxis

Falsch aufgeschriebene Überstunden: Keine zwingende Kündigung

Recht 16.10.2017
Wer mehr Überstunden abrechnet als er tatsächlich geleistet hat, verletzt seine arbeitsrechtlichen Pflichten. Eine außerordentliche und fristlose Kündigung ist deswegen aber noch nicht zwingend zulässig. Das geht aus einem Urteil des Arbeitsgerichts Mannheim (Az.: 12 Ca 63/17) hervor, auf das der Bund-Verlag hinweist. weiterlesen

ePaper

Anzeige