Anzeige
Cosmetic Dentistry 03.09.2008

Schönheit in der Zahnmedizin: Eine Gratwanderung?

Schönheit in der Zahnmedizin: Eine Gratwanderung?

Die Weltgesundheitsorganisation definiert Gesundheit als "... Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens." Die Psyche schließt die Ästhetik, also das Wohlgefühl bei der Betrachtung eines natürlich Schönen, mit ein. Dies trifft für die Zahnmedizin genauso zu wie für die Allgemeinmedizin.

Derzeit erlebt der internationale Markt der ästhetisch/kosmetisch orientierten Zahnmedizin einen Boom. Dieses rasante Wachstum macht auch hierzulande nicht halt. Gesundheit und ein gepflegtes Erscheinungsbild tragen zu einem besseren Lebensgefühl bei. Die Wünsche der Patientinnen und Patienten gehen schon lange über eine Grundversorgung hinaus. Sie möchten aktiv in den Behandlungsprozess einbezogen werden, aus den Patienten sind auch selbstbewusste und anspruchsvolle Kunden geworden.

Durch diese Neuorientierung gewinnt die ästhetisch/kosmetische Zahnmedizin zunehmend an Bedeutung und erlebt einen Wandel. Neben der Wiederherstellung natürlich funktioneller Verhältnisse im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich und einer damit einhergehenden gesamtästhetischen Verbesserung wächst für viele Patienten der Wunsch nach einer rein optischen Verbesserung ihrer gesamten Gesichtsästhetik.

Ästhetisch-kosmetische Korrekturen könnten daher mehr in die bestehenden Praxiskonzepte integriert werden, um den sich veränderten Wünschen der Patienten Rechnung zu tragen. Der Zahnarzt steht damit vor der Herausforderung, sich diesem Trend zu stellen.

Während international kosmetische und ästhetische Zahnmedizin synonym verwendet werden, stoßen in Deutschland rein zahnmedizinische und ästhetisch bzw. kosmetisch orientierte Fachmeinungen aufeinander. Sowohl hinter der ästhetisch als auch kosmetisch orientierten Zahnmedizin stehen multidisziplinäre Behandlungskonzepte.

Dental Tribune, die internationale Trends aufmerksam beobachtet, hinterfragt die in Deutschland geführte Diskussion und gibt in den folgenden Interviews einige unterschiedliche Auffassungen wieder. Dental Tribune befragte zum Thema "Schönheit in der Zahnmedizin" Prof. Dr. med. Giovanni Maio, Mediziner und Ethiker aus Freiburg, Dr. Dieter Reusch, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Zahnheilkunde (DGÄZ) sowie Dr. Jürgen Wahlmann, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kosmetische Zahnheilkunde (DGKZ).

Autorin: Jeannette Enders, DTI


Mehr Fachartikel aus Cosmetic Dentistry

ePaper

Anzeige