Anzeige
Zahntechnik 01.11.2018

Polieren von zirkonoxidverstärkten Lithiumsilikatkronen

Polieren von zirkonoxidverstärkten Lithiumsilikatkronen

Beim Polieren von zirkonoxidverstärkten Lithiumsilikatkronen (Celtra® Duo HT, Denstply Sirona) – in diesem Fall zwei Oberkieferfrontzahnkronen – mit einer Gummischeibe oder Walze kann es sehr schnell zu einer Überhitzung kommen. Spürbar ist dies an den Fingerspitzen und bei punktförmiger Hitze sehr schnell sichtbar durch Sprünge, die vom Bereich des Kronenrandes ausgehen. Ein Beträufeln der Krone mit Wasser bzw. ein komplettes Eintauchen in ein Behältnis mit Wasser, würde jedoch einem Abschrecken gleichkommen.

Wie bewahrt man die Krone vor zu schneller Überhitzung?

Hierfür wird die Innenkrone mit einem saugstarken Stück Papier (vorzugsweise Toilettenpapier) ausgefüllt und die Krone dann in ein Bodenteil einer Schleiferschachtel gestellt (Abb. 1 – 3). Die Krone sollte so platziert werden, dass sich das Papier mit Wasser vollsaugen kann, die Krone jedoch nicht direkt im Wasser liegt. Poliert (Polierer: TwisTec®, Dentsply Sirona) werden dann immer zwei Kronen im Wechsel, wobei die Krone so lange bearbeitet wird, bis eine leichte Wärme zu spüren ist und sich das Papier der anderen Krone mit Wasser vollgesaugt hat. Zudem muss der Wasserstand in der Schale immer wieder optimiert werden.

Um die Krone besser greifen zu können, wird diese kurz auf ein Schwammtuch, was als Unterlage beim Polieren benutzt wird, gedrückt (Abb. 4). Überschüssiges Wasser am Papier bleibt so im Tuch, und die Krone kann bearbeitet werden. Das Papier verbleibt bis zur abschließenden Politur mit einer Bürste (Buffalo-Bürste und DIA Glace, Yeti Dental) und Diamantpaste in der Krone (Abb. 5 und 6).

Fazit

Mit dieser Art des „Kühlhaltens“ an vielen polierten, zirkonoxidverstärkten Lithiumsilikatkronen kann der Autor bisher nur von positiven Erfahrungen berichten. Dies gilt ebenso für bereits polierte monolithische Restaurationen.

Der Vorteil dieser Arbeitsweise ist, dass durch das ständige und rechtzeitige Anfeuchten des Papiers in der Innenkrone ein zu schnelles Überhitzen der Kronen beim Polieren hinausgezögert wird.

Autor: ZTM Manfred Schuck

Kontakt

ZTM Manfred Schuck
Hanauer Landstraße 68
63791 Karlstein

Dieser Beitrag ist in der ZT Zahntechnik Zeitung 11/18 erschienen.

Foto: Autor
Mehr
Mehr Fachartikel aus Zahntechnik

ePaper

Anzeige