Profil

Schneider Dental

Muscherstraße 8
92367 Pilsach

Routenplaner
Website: http://www.schneiderblulase.com

Spitzentechnik mit Komfort

Seit der Markteinführung hat der Diodenlaser in der Zahnheilkunde eine überaus stürmische Entwicklung genommen. Als jüngste in der Zahnmedizin eingesetzte Wellenlänge avancierte der Diodenlaser zum unangefochtenen Marktführer. Der BluLase 810 als Diodenlaser, der kompromisslos auf die vorteilhafte Wellenlänge von 810 nm für den Einsatz in einer Zahnarztpraxis setzt, ist nicht nur für die chirurgisch-zahnärztliche Schnittführung gut geeignet, sondern verfügt durch seine Hochpulstechnik über eine besonders hohe Wertigkeit zur Dekontamination keimbesiedelter Oberflächen im Rahmen einer marginalen Parodontitis oder einer Periimplantitis. Deshalb stellt der BluLase 810 als Diodenlaser besonders für Zahnärzte, die sich schwerpunktmäßig mit zahnärztlicher Chirurgie, Parodontologie und Implantologie befassen, eine hervorragende Wahl dar.

Hier wurde im Rahmen einer Studie von Prof. Dr. Grimm (Witten) eine umfassende klinisch-kontrollierte Studie auf der Grundlage der PhotodynamischenTherapie (PDT) durchgeführt, die eine objektive Effizienzbewertung des Gerätesystems einschließlich der eingesetzten Farbstoffe BluLase Fluid/Gel für die konservative Parodontitis-Therapie und Periimplantitis-Therapie zulässt.

Fokus

BluLase

Der BluLase 810 PDT|PTT Dental-Diodenlaser, hebt sich von anderen Dental-Diodenlasern auf dem Markt besonders hervor. Durch sein umfangreiches Zubehör eignet sich der BluLase für alle denkbaren Applikationen in der täglichen Praxis. Neben unterschiedlichen Faserstärken für reguläre Behandlungen sowie Wurzelkanalapplikationen erfüllt insbesondere das QM-Handstück alle Anforderungen an eine Praxis mit Qualitätsmanagement. Zusätzliche Handstücke für Biostimulation und Bleachen von ganzen Quadranten eröffnen der Praxis neue Aufgabenfelder, die bisher nicht bedient werden konnten.

mehr zum Produkt

BluLase mini

Für die kleine Laseranwendung aber auch für die Photodynamische/Photothermische Therapie (PDT|PTT) steht der BluLase mini mit überzeugenden Vorteilen zur Verfügung. Das kompakte Gerät in Stiftorm läst sich bequem mit sich führen und ist dank wechselbarer Akus stets einsatzbereit.

mehr zum Produkt

BluLase-PDT Gel

Sensitizer für Photodynamische Therapie. Fertig aufgezogen in Einwegspritzen. Inhalt: 5 Spitzen zu je 1 ml, inklusive Applikationsspitzen.

mehr zum Produkt

BluLase Zubehör

Dem Anwender des Dioden-Dentallasers BluLase 810 bietet sich ein vielfältiges Zubehör-Sortiment. Neben einem QM-Handstück, welches anstelle des Standard-Glasfasers verwendet werden kann, gehören Mehrwegspitzen, das Biostimulations-Handstück zur großflächigen Bestrahlung von Gewebe oder der BluLase Bleach Quadrant, welcher sich besonders für Zahnaufhellungen eines Quadranten eignet, dazu.

zum Sortiment

Fortbildungen

Schneider Dental bietet seinen Kunden den BluLase 810 als integratives System an, das neben dem Produkt und dem reichhaltigen Zubehörsortiment auch ein Seminarprogramm enthält.

Theorie und Praxis

Der BluLase 810 lässt sich für ein breites Spektrum an Induktionen einsetzen. Wie sich der neue Dentallaser rationell anwenden und mit etablierten Behandlungsmethoden kombinieren lässt, erfahren die Teilnehmer im Seminar. Die 5-stündige Veranstaltung wird von in der Lasertherapie erfahrenen Zahnärzten durchgeführt und behandelt alle wichtigen Fragen: 

  • Notwendige Grundlagen
  • Laserunterstütze Parodontaltherapie, Endodontie, Implantologie und Prothetik
  • Laser für Prophylaxe und Bleaching
  • Vorteile für Patienten und Therapeut
  • Handhabung des Geräts

Der theoretische Teil des interaktiven Workshops wird unterstützt durch praktische Vorführungen. Hier wird der BluLase 810 von einem erfahrenen Laserspezialisten am Patienten demonstriert. In kleinen Gruppen können die Seminarteilnehmer wichtige Behandlungsmethoden, wie die photodynamische Therapie in der Praxis verfolgen und gezielte Fragen stellen. Die Schulungen finden in regelmäßigen Abständen in Zahnarztpraxen mit renommierten Referenten statt.

mehr Informationen

Lasereinsteigerseminar und Laserschutzkurs

Ab sofort bietet Schneider Dental in Kooperation mit dem Ellen Institute unter Leitung von Prof. (Jiaoshou, Shandong University, China) Dr. med. Frank Liebaug ein Lasereinsteigerseminar sowie einen Laserschutzkurs an. Folgende Temrine stehen zur Auswahl:

  • Samstag, 01. Juli 2017
  • Samstag, 21. Oktober 2017
  • Samstag, 18. November 2017

Das Einsteigerseminar findet von 9-13 Uhr und der Laserschutzkurs von 13-18 Uhr im Ellen Institute in der Arzbergstrasse 30 in 98587 Steinbach-Hallenberg statt.

Es werden 8 Fortbildungspunkte laut Richtlinien der BZÄK und der DGZMK vergeben.

Themen:

  • Wie lässt sich der neue Dentallaser rationell anwenden, mit etablierten Behandlungsmethoden kombinieren und in den Praxisablauf integrieren
  • Live OP mit direkter Übertragung auf den Monitor in den Seminarraum
  • Abrechnungsmodalitäten
  • Ausbildung zum zertifizierten Laserschutzbeauftragten

zur Anmeldung

ePaper