Anzeige
Zur Übersicht
Profil

ZT Iris Burgard

Iris Burgard Zahntechnik
Gollierstr. 70 A
80339 München
Deutschland
Vita anzeigen

Kurzvita

Artikel auf ZWP online

Zahntechnik 28.02.2011

Zirkoniumdioxid

In der heutigen Technik findet Zirkon aufgrund seiner Härte immer mehr Verwendung. Seit 1994 wird es auch in der Zahntechnik vielfältig verwendet. weiterlesen
Zahntechnik 28.02.2011

Lichthärtung in der Kunststoff-Verblendtechnik

Die Lichthärtung ist in ihrer Anwendung inzwischen jedem Zahntechniker und vielen anderen Berufsgruppen bekannt. Aber wenn es darum geht, was eigentlich dahinter steckt bzw. welche Technik sich physikalisch oder chemisch dahinter verbirgt, stehen viele auf dem Schlauch. Und dabei kamen schon 1977 die ersten lichthärtenden Composite auf den Markt und fanden auch in der Zahntechnik schnell ihre Anwendungsgebiete. Eigenschaften Für Verblendungen aus Kunststoff werden heute lichthärtende weiterlesen
Zahntechnik 28.02.2011

Modellation einer Vollgusskrone

Am Beispiel eines unteren Molaren (6er) zeigen wir, wie man systematisch vorgehen kann, um eine Zahnkrone passend in die Zahnreihe zu modellieren. Bestimmte Arbeitsschritte werden dabei immer wieder in derselben Reihenfolge ausgeführt, sodass sich die Vorgehensweise auch problemlos auf jeden anderen Zahn übertragen lässt. Vorbereitung Bevor wir mit dem Aufwachsen beginnen, sollte man sich die Punkte, auf denen die Höckerspitzen der Kaufläche liegen sollen, mit einem Bleistift markieren. Am weiterlesen
Zahntechnik 28.02.2011

Lichthärtung in der Kunststoff-Verblendtechnik

Die Lichthärtung ist in ihrer Anwendung inzwischen jedem Zahntechniker und vielen anderen Berufsgruppen bekannt. Aber wenn es darum geht, was eigentlich dahinter steckt bzw. welche Technik sich physikalisch oder chemisch dahinter verbirgt, stehen viele auf dem Schlauch. Und dabei kamen schon 1977 die ersten lichthärtenden Composite auf den Markt und fanden auch in der Zahntechnik schnell ihre Anwendungsgebiete. Eigenschaften Für Verblendungen aus Kunststoff werden heute lichthärtende weiterlesen
Zahntechnik 28.02.2011

Modellation einer Vollgusskrone

Am Beispiel eines unteren Molaren (6er) zeigen wir, wie man systematisch vorgehen kann, um eine Zahnkrone passend in die Zahnreihe zu modellieren. Bestimmte Arbeitsschritte werden dabei immer wieder in derselben Reihenfolge ausgeführt, sodass sich die Vorgehensweise auch problemlos auf jeden anderen Zahn übertragen lässt. Vorbereitung Bevor wir mit dem Aufwachsen beginnen, sollte man sich die Punkte, auf denen die Höckerspitzen der Kaufläche liegen sollen, mit einem Bleistift markieren. Am weiterlesen

Artikel in Publikationen

ePaper

Anzeige