Anzeige
Branchenmeldungen 08.07.2016

Adipositas erhöht das Parodontitisrisiko

Jana Schikora
E-Mail:
Adipositas erhöht das Parodontitisrisiko

In einer Studie mit 539 31-jährigen Probanden, die jetzt von Marco Peres von der University of Adelaide vorgestellt wurde, konnte ein Zusammenhang zwischen Übergewicht/Fettleibigkeit und Parodontitis festgestellt werden. Demnach hatten 11 Prozent der Übergewichtigen und 22 Prozent der Fettleibigen ein erhöhtes Risiko für parodontale Erkrankungen.

Legt man die Kriterien von Baelum und Lopez zugrunde, die schon eine Kombination aus Attachmentverlust und Blutungen beim Sondieren als Grundlage einer Parondotitis ansehen, dann erhöht sich das Risiko für Übergewichtige sogar um 21 Prozent und für Fettleibige um 57 Prozent. Die Probanden wurden seit ihrer Geburt regelmäßig auf Parodontitis untersucht, anthropometrisch vermessen sowie ihre Lebensgewohnheiten beobachtet. Die parodontalen Untersuchungen umfassten dabei Tests an sechs Stellen pro Zahn mit einer PCP2-Sonde, um die Taschentiefe zu bestimmen.

Die Ergebnisse zeigen, dass sich mit steigender Körperfülle das Parodontitisrisiko erhöht, wobei auch ungesunde Lebensgewohnheiten die Erkrankung begünstigen. Allerdings wurde bei der Studie nicht klar, was der kausale Zusammenhang zwischen Parodontitis und Übergewicht bzw. Adipositas ist. Dies ist Aufgabe der nächsten Untersuchung.

Quelle: sciencedaily.com

Anzeige

Foto: © Kurhan – fotolia.com
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige