Anzeige
Branchenmeldungen 13.09.2013

Bicon International VIP Meeting 2013 eröffnet

Bicon International VIP Meeting 2013 eröffnet

Bicon Dental Implants lädt seine Teilnehmer exklusiv nach Boston/USA ein

Vom 13. bis 15. September 2013 wird Boston, USA, zum Treffpunkt namhafter Referenten aus Deutschland, Italien und den USA. Sie alle folgen der exklusiven Einladung von Bicon zum International VIP Meeting 2013 in den Harvard Club of. Neben zahlreichen implantologischen Vorträgen und außergewöhnlichen Abendveranstaltungen bei den renommiertesten Adressen der Stadt gehört auch ein Besuch im Bicon Headquarter zum abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm. Moderiert wird der internationale Event von Prof. Dr. Mauro Marincola, Rom, Italien. Dieser eröffnete soeben die Veranstaltung mit dem Hinweis, dass Kürze nicht immer zum Nachteil gereichen muss. Natürlich meint er die Short Implants von Bicon, die schon seit über 28 Jahren klinisch erfolgreich verwendet werden. Mit diesem in der Implantate-Welt doch recht ungewöhnlichen Konzept hat sich Bicon einen Namen gemacht.

Erste Impressionen

Im Fokus der Veranstaltung stehen die Bicon SHORT® Implants. Das Implantatsystem wurde 1985 auf den Markt gebracht und bietet seitdem innovative Lösungen für implantologisch tätige Zahnärzte. Das spezielle Plateau-Design ermöglicht die Verwendung kurzer Implantate. Im Gegensatz zu anderen Implantatsystemen, bietet das Bicon-System eine restaurative Flexibilität, welche durch die 360 Grad-Universalpositionierung der Abutments erreicht wird. Zudem werden über die „Sloping Shoulder“ hervorragende gingivaästhetische Ergebnisse erreicht, da der Knochen, der über der Implantatschulter des Implantates erhalten wird, die Interdentalpapille stützt und somit erhält.

Referenten und Themen

Das International VIP Meeting startet am Freitag, den 13. September. Bicon-Präsident Vincent J. Morgan, DMD, USA, eröffnet das englischsprachige Programm mit seinem Vortrag „Past, Present, and Future of Bicon“. Es folgen vier weitere Vorträge – unter anderem: „TRINIA Laboratory Techniques“ von Paolo Perpetuini, CDT, Italien, und „CAD/CAM Restorations with Bicon“ von Mark Y. Wang, DMD, DMSc, USA.

Am Samstag geht das Programm entsprechend ambitioniert weiter: Shadi Daher, DMD, FICD, aus den USA, wird über „Surgical Capabilities of Bicon Implants“ und  Laura Murcko, DMD, USA, über  „Guided Surgury“ sprechen. „SICAT Surgical Guides fort he Bicon Implant“ – so lautet das Thema des deutschen Referenten Gerhard Zuendorf, PhD.
Die Teilnehmer können den Tag bei einem Abendessen in der University of Massachusetts Club ausklingen lassen. Als Dankeschön für die zwei intensiven Fortbildungstage wird es am Sonntag einen Brunch mit Bicon im Bravo Restaurant des Museum of Fine Arts geben.

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige