Anzeige
Branchenmeldungen 09.07.2019

Brush4Good: Nutzer erputzen 40.793 Zahnbürsten in nur 7 Tagen

Brush4Good: Nutzer erputzen 40.793 Zahnbürsten in nur 7 Tagen

Kinderzahnhygiene ist für Playbrush Herzenssache. In den 25 Ländern, in welchen die smarten Zahnputz-Gadgets bereits erhältlich sind, aber auch in Regionen ohne Zugang zu Zahnpflege-Produkten und Zahnärzten. Hier setzt sich das Wiener Startup für eine bessere Versorgung ein und startete die Brush4Good-Kampagne. Jeder Playbrush-Nutzer konnte durch tägliches Schrubben in der ersten Juliwoche mithelfen! Playbrush spendet für jede Putzeinheit im Aktionszeitraum eine Zahnbürste und unterstützt damit Dentaid-Projekte und die Buhoma Community School in Uganda. Bereits 24 Stunden nach Beginn der Aktion wurden 10.000 Zahnbürsten erputzt.

Mit smarten Zahnputz-Gadgets unterstützen die Oral Health Care Experten bereits Kinder auf der ganzen Welt bei der täglichen Mundhygiene. Doch nicht alle Kids haben Zugang zu Zahnbürste & Co und auch der Besuch beim Zahnarzt ist nicht möglich. Für Playbrush ein Grund zu handeln. Diesen Sommer starteten sie mit der Brush4Good- Kampange eine Challenge für den guten Zweck, bei der auch Playbrush-Nutzer zu Helfern werden konnten.

In der Woche vom 1. Bis zum 7. Juli wurden großartige 40.793 Zahnbürsten erputzt. Die Teilnehmer haben sieben Tage lang fleißig Zähne geputzt und Playbrush bei der Aktion unterstützt.

Paul Varga, Gründer des Dental-Health-Startups ist begeistert: „Es freut uns riesig, dass die Playbrush-Community hinter uns steht und unsere Projekte so tatkräftig unterstützt. Schon zu Beginn unserer Unternehmens-Geschichte haben wir Zahnpflegeprodukte an die Buhoma Community School gespendet und freuen uns umso mehr, dass wir auch dieses Mal vielen Kindern wieder eine Freude machen können.“ Dabei partnert Playbrush mit Dentaid, deren Mission es ist, die dentale Gesundheit global zu verbessern. Weltweit sorgen die freiwilligen Helfer für kostenlose Zahnpflege und Bildung im Bereich Mundhygiene und erreichen damit tausende Kinder.

Bereits 2015 spendete das Team um Playbrush-Gründer Paul Varga Zahnpflegeprodukte an die Schule in Ostafrika – als Dankeschön für eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne, die Playbrush Schubkraft für die Entwicklung gab. Heute sind es der Aufsatz Playbrush Smart und die elektrische Schallzahnbürste Playbrush Smart Sonic, die via Bluetooth zum Gamecontroller werden und Kindern Spaß am Zähneputzen vermitteln. Über die eigene App mit dem Smartphone oder Tablet verbunden, motiviert Playbrush nicht nur zum täglichen Gang ans Waschbecken, sondern liefert mit einem Echtzeit-Feedback wichtige Infos zum Status Quo der Putzqualität und hilft, diese spielerisch zu verbessern.

Quelle & Fotos © Playbrush

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige