Anzeige
Branchenmeldungen 21.04.2021

COLTENE reist mit neuem Workshop-Programm durch Deutschland

COLTENE reist mit neuem Workshop-Programm durch Deutschland

Foto: COLTENE

Wer mit dem Kauf eines neuen Autos liebäugelt, probiert das Wunschobjekt in der Regel zuvor bei einer Probefahrt aus. Ganz ähnlich geht das jetzt beim vollautomatischen Endomotor Jeni des internationalen Dentalspezialisten COLTENE: Im Rahmen einer «Citytour» können Zahnärzte das Assistenzsystem unkompliziert in ihrer Nähe testen – von der kurzen Probefahrt bis hin zur ganztägigen Spritztour.

Probefahrt oder Spritztour?

Der neue Endomotor CanalPro Jeni geht im Frühjahr auf Reisen: Weil die Einschränkungen rund um Corona auch Zahnarztpraxen derzeit vor große Herausforderungen stellen, bietet COLTENE ein neues Format zur Fort- und Weiterbildung an. Im Frühjahr startet der Innovationsführer in Deutschland eine große «Citytour». An Stationen quer über das ganze Land verteilt haben Zahnärzte die Möglichkeit, den Jeni Endomotor unkompliziert und im Rahmen ihres verfügbaren Zeitbudgets zu testen. 15 Termine stehen bereits fest, weitere hat das Unternehmen bereits angekündigt. Nach dem Start in Deutschland soll die Tour im Herbst auf Europa ausgedehnt werden.

Zur Wahl steht eine Probefahrt mit dem Assistenzsystem im Rahmen einer rund zweieinhalbstündigen Einführung oder eine ausgedehnte Spritztour, also ein ganztägiges Seminar. Beide Workshops werden von renommierten und erfahrenen Endo-Spezialisten sowie dem COLTENE Expertenteam geleitet und gehen auf die Besonderheiten des intelligenten Endomotors ein. Während die maschinelle Aufbereitung heute zu den etablierten Standards in den Endo-Praxen gehört, weicht der CanalPro Jeni von den bisher bekannten Möglichkeiten der Feilenbewegung ab und navigiert selbständig durch die Behandlung.

Dabei kann aus einer Reihe beliebter Sequenzen flexibler NiTi-Feilen die passende gewählt werden. Der Anwender arbeitet von koronal bis apikal mit leichtem Druck beständig voran, während der Motor über den Bewegungsablauf entscheidet. Dank komplexer Algorithmen kann die Software im Millisekunden-Takt die variablen Feilenbewegungen steuern, indem sie Rotationsbewegungen, Drehzahlen, Drehmomente und Feilenstress ständig regelt. Die Behandlung wird so sicherer und bequemer zugleich.

Endo-Innovationen live

In den Kursen wird das neue Aufbereitungssystem CanalPro Jeni mit HyFlex CM und EDM Feilen vorgestellt und nach einem theoretischen Teil in vielen Hands-on Übungen am Übungsblock und Zahn angewendet. So gelingt auch Endo-Einsteigern nach kurzer Zeit bereits eine souveräne und effiziente Aufbereitung. Außerdem erhalten Zahnärzte alle relevanten Informationen, um endodontische Behandlungen korrekt, gewinnbringend und rechtskonform abzurechnen. Für die Fortbildungen können Punkte gemäß BZÄK/DGZMK erworben werden. Eine Übersicht zu den aktuell verfügbaren Terminen finden Interessierte unter https://www.coltene.com/de/events-weiterbildung/. Im Webinar-Archiv von COLTENE können jederzeit bereits durchgeführte Webinare zum CanalPro Jeni oder den HyFlex und MicroMega Feilensystemen abgerufen werden: COLTENE Mediathek | GoToStage.com.

Einen ersten anschaulichen Einblick in die Funktionsweise des Endomotors gibt ein informatives Erklärvideo auf dem YouTube Kanal von COLTENE: https://youtu.be/pmhCRHyzys8. Zusätzlich steht das Expertenteam von COLTENE Zahnärzten, Zahntechnikern und Praxispersonal jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Unter 07345 805-670, per Mail (info.de@coltene.com) oder auf einem der Social Media-Kanäle beantwortet die Community Fragen zum konkreten Einsatz oder unterstützt bei der optimalen Anwendung und Kombination von Dentalmaterialien und Arbeitshilfen.

Quelle: COLTENE

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige