Branchenmeldungen 25.10.2011

DGOI-Studiengruppe Wien gegründet

DGOI-Studiengruppe Wien gegründet

Foto: © DGOI

Neue Wiener Gruppe plant ab 2012 zweimal jährliche Tagungen und Workshops.

„Mit dieser großen Resonanz hatte ich nicht gerechnet, das ist ein sehr guter Start für die DGOI in Wien.“ Der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Orale Implantologie (DGOI), Dr. Georg Bayer aus Landsberg am Lech, zeigte sich überaus zufrieden mit der Gründungsveranstaltung der Studiengruppe Wien, zu der rund 50 Kolleginnen und Kollegen in das Steigenberger Hotel Herrenhof gekommen waren.

Studiengruppenleiter Dr. Harald Fahrenholz, Wien, begrüßte die Teilnehmer und stellte die DGOI kurz vor. 2004 gegründet, hat die Fachgesellschaft heute bereits über 2.500 Mitglieder und verfügt in Deutschland über ein flächendeckendes Netz von 40 Studiengruppen. Die neue Wiener Gruppe will zweimal jährlich tagen, wobei auch Workshops vorgesehen sind.

Sofortimplantation und Sofortversorgung

Im Mittelpunkt des Nachmittags stand der Vortrag von Dr. Georg Bayer, der Chancen und Grenzen der Sofortimplantation und Sofortversorgung anhand zahlreicher Fälle und OP-Videos aufzeigte. „Alle Befragungen gehen in eine Richtung: Unsere Patienten wünschen sich eine kurze und möglichst schmerzfreie chirurgische Behandlung in einer Sitzung“, so der Re-ferent. Dem komme die Methode der Sofortversorgung entgegen, die zudem durch innovative Implantatsysteme unterstützt werde.

Dr. Bayer warnte allerdings auch vor zu viel Euphorie: Die Indikationen der Sofortimplantation – ausreichendes Knochenangebot und hohe Primärstabilität – müssten genau beachtet werden, um Misserfolge zu vermeiden. Die schonende Extraktion des Zahnes bezeichnete er als wichtige Voraussetzung für den Therapieerfolg. Unter diesen Vorgaben und aufgrund klar definierter Behandlungsprotokolle sei die Vorhersagbarkeit dieser Methode in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Der Erfolg hänge allerdings noch von einem weiteren, häufig unterschätzten Faktor ab: Dem Teamansatz in der Praxis und der Qualifikation des Zahntechnikers und der Fachassistenz. Die DGOI habe deshalb frühzeitig curriculare Fortbildungen für alle Berufsgruppen entwickelt.

Die Aktualität des Themas „Sofortimplantation und Sofortversorgung“ zeigte sich auch an der regen Diskussion, die sich an den Vortrag anschloss. Dr. Fahrenholz dankte abschließend dem Referenten für seinen engagierten Vortrag ebenso wie den Teilnehmern.

Das nächste Treffen der Studiengruppe kündigte er für das Frühjahr 2012 an. 

Deutsche Gesellschaft für Orale Implantologie
Bruchsaler Straße 8
76703 Kraichtal
Deutschland
Tel.: +49 7251 618996-0
Fax: +49 7251 618996-26
mail@dgoi.info
www.dgoi.info

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper