Branchenmeldungen 02.06.2021

Dominik Kruchen als VDZI-Präsident wiedergewählt

Dominik Kruchen als VDZI-Präsident wiedergewählt

Foto: VDZI

Vom 28. bis 29. Mai fand die 65. Mitgliederversammlung des Verbandes der Deutschen Zahntechniker-Innungen (VDZI) in Leipzig statt. Die Delegierten aus den VDZI-Mitgliedsinnungen wählten am 2. Tag der Versammlung den neuen VDZI-Vorstand für die nächste Wahlperiode.

Zahntechnikermeister Dominik Kruchen, Obermeister der Zahntechniker-Innung Düsseldorf, wurde mit einer eindrucksvollen großen Mehrheit als Präsident des VDZI wiedergewählt. Das Wahlergebnis bedeutet für ihn und seine wiedergewählten Vorstandskollegen eine Bestätigung der bisherigen Arbeit und großes Vertrauen in die vorherige Amtszeit.

Kruchen kündigte die Fortsetzung des Dialogs an: „Wir haben gemeinsam mit den Mitgliedsinnungen vieles angepackt, was die Meisterbetriebe stärkt und für die Zukunft rüsten hilft. Wir werden weiter an guten Lösungen auch für die schwierigen Herausforderungen arbeiten. Hierfür bauen wir weiter auf die Gespräche mit unseren Partnern, insbesondere der Zahnärzteschaft. Aus der Pandemiekrise können wir eines auch für den Berufsstand und unsere Partner lernen: Gemeinsam geht mehr. Das wollen wir. Neue Veranstaltungen wie der Branchentreff Zahntechnik plus im nächsten Jahr werden den Zusammenhalt stärken und wichtig sein, um mit der Digitalisierung erfolgreich zu sein und qualifizierte Fachkräfte aus- und fortzubilden“.

An seiner Seite wird erneut Vizepräsident Klaus Bartsch, Obermeister der Zahntechniker-Innung Köln, stehen. In den Vorstand wiedergewählt wurden zudem Thomas Breitenbach, Obermeister der Zahntechniker-Innung Nord, und Heinrich Wenzel, Vorstandsmitglied der Zahntechniker-Innung Niedersachsen-Bremen. Neu begrüßt der Vorstand Lutz Bigl, stellvertretender Obermeister der Mitteldeutschen Zahntechniker-Innung, in seinen Reihen. Der Vorstand ist für drei Jahre gewählt.

Quelle: VDZI

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper