Anzeige
Branchenmeldungen 27.11.2013

Enge Zahnzwischenräume täglich mit Zahnseide säubern

Enge Zahnzwischenräume täglich mit Zahnseide säubern

Die Zahnbürste entfernt nur Beläge auf etwa 70 Prozent der Zahnoberfläche. Enge Zahnzwischenräume sollten daher täglich mit Zahnseide gesäubert werden. Darauf weist Prof. Dietmar Oesterreich hin. Der Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) empfiehlt, sich während einer Prophylaxe-Behandlung den Umgang mit dem Faden erklären zu lassen.

Zur richtigen Anwendung wird ein circa 30 Zentimeter langes Stück Zahnseide um die Zeigefinger an beiden Händen gewickelt, bis zwischen den Händen noch etwa 15 Zentimeter Abstand liegt. Damit die Zahnseide gut hält, fixieren beide Daumen die Seide mit etwas Druck an den Zeigefingern. Nun beginnt das Reinigen: Der Faden wird in jeden Zahnzwischenraum mit leichten Bewegungen eingeführt. Die Rückseiten der jeweiligen Zahnreihen dürfen dabei nicht vergessen werden.

Um die Zähne richtig zu reinigen, genügt es aber nicht, mit dem Faden nur nach oben und unten zu wandern. „Der Faden muss an die Rundungen der Zähne angepasst werden“, erläuterte Oesterreich. Dazu biegt man mit den Fingern die Zahnseide entsprechend der Zahnform und befreit die Zahnoberfläche mit aus dem Zahnzwischenraum herausführenden Bewegungen.

Ob die Zahnseide gewachst oder ungewachst ist, ist für die Pflege nicht ganz so wichtig. Gewachste Zahnseide lässt sich bei engen Zahnzwischenräumen leichter einführen. Wer etwas größere und offene Zahnzwischenräume hat, sollte diese mit speziellen Interdentalbürsten oder Zahnhölzern reinigen, empfiehlt Oesterreich.

Quelle: dpa

Foto: © Kurhan - Fotolia.com
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige