Anzeige
Branchenmeldungen 09.01.2012

Ergebnisse des regionalen Ceram•X Fallstudien-Wettbewerb 2011

Ergebnisse des regionalen Ceram•X Fallstudien-Wettbewerb 2011

Der regionale „Ceram•X Case Contest“ für Zahnmedizin-Stu­dent(inn)en fand im Rahmen des Deutschen Zahnärztetages (11./12.11.2011) in Frankfurt/Main statt. Unter insgesamt acht aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eingesandten Patientenfällen hatte das Publikum auszuwählen. Diesmal kamen die drei besten Arbeiten von Studenten der Universitäten Münster, Leipzig und München. Zum Sieger des regionalen Ceram•X Fallstudien-Wettbewerbs kürten 68 Teilnehmer des Deutschen Zahnärztetages Herrn Philipp Vater aus Münster. Der angehende Zahnarzt ist damit für den internationalen Ceram•X Case Contest 2012 qualifiziert.

Auch in diesem Jahr haben Studenten der Zahnmedizin im  regionalen Ceram•X Case Contest mit dem nanokeramischen Füllungsmaterial ihr Können unter Beweis gestellt. Das kritische Publikum des am 11. und 12. November in Frankfurt/Main abgehaltenen Deutschen Zahnärztetages hat die drei besten aus dem deutschsprachigen Raum stammenden studentischen Posterarbeiten gewählt. Prämiert wurden besonders hochkarätige Restaurationen mit Ceram•X duo+.

Den ersten Platz belegt der Münsteraner Student Philipp Vater. Herr Vater hat das Publikum mit einer komplexen Kompositverlängerung der  Ober- und Unterkiefer-Frontzähne nach einer Bisshebung der Seitenzähne überzeugt. Der Preisträger gewinnt 400 Euro und darüber hinaus die kostenlose Teilnahme an einem Theorie- und Hands-On Kurs „Ästhetische adhäsive Restaurationen – State-of-the-art“ mit Dr. D. Dietschi (Genf) oder Prof. Dr. R. Frankenberger (Marburg).

Der zweite Platz des regionalen Ceram•X Case Contest 2011 geht an Friederike Heinitz aus Leipzig. Dritte ist Nancy Wanjiru Stuhler aus München.

Mit seiner exzellenten Arbeit ist Philipp Vater zusätzlich für den globalen Ceram•X Case Contest (CCC) 2012 qualifiziert. Die Ausstellung der Posterarbeiten des internationalen Wettbewerbes wird im nächsten Jahr während des IADR/CED-Kongresses (12. bis 15. September 2012) in Helsinki stattfinden.

Die drei besten Arbeiten des diesjährigen globalen CCC sind via Internetplattform gewählt worden. Siegerin ist Jekaterina Salabajeva, University of Tartu, Estland, den zweiten Platz belegt Irene Tarazón Visús, Universidad Internacional de Cataluna, Spanien, gefolgt von Chee Hui Theng, University Sains, Malaysia.

Als Ansporn für junge Talente wird es auch in 2012/2013 wieder einen Ceram•X Case Contest geben. Engagierte StudentInnen der Zahnmedizin können sich erneut zuerst auf nationaler Ebene beteiligen und qualifizieren. Auf die Teilnehmer warten attraktive Geldpreise bis zu € 3.000.

Für Informationen zur Anmeldung wenden sie sich bitte an: katrine.simon@dentsply.com.

Weitere Informationen zu Ceram•X sind unter der gebührenfreien DENTSPLY Service-Line für Deutschland 08000-735000 sowie im Internet unter www.dentsply.com  abrufbar.

Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige