Anzeige
Branchenmeldungen 21.02.2011

Europäischer Dentalmarkt wächst

Europäischer Dentalmarkt wächst

Leicht mehr Zahnärzte (0,4 %) und weniger Dentallabore (1,7 %). Zahlen aus der jüngsten Europäischen Dentalmarktstatistik.

Trotz der weltweiten wirtschaftlichen Turbulenzen stieg der Umsatz im Dentalmarkt um 2,8 %, wie der Dentalmarktbericht 2010 der Europäischen Dentalhändler-Vereinigung ADDE festhält.

Seit über 15 Jahren veröffentlicht die Europäische Dentalhändler-Vereinigung ADDE den Bericht über den Europäischen Dentalmarkt sowie die wichtigsten Entwicklungen. Die jüngste Ausgabe wurde soeben anlässlich einer Informationsveranstaltung für Mitglieder des Europäischen Parlaments im Beisein von Vertretern der EU-Kommission in Brüssel vorgestellt. Die jährlich erscheinende Publikation zeigt die Daten für 2005–2009 auf und deckt 15 Länder ab. Aus den Zahlen für 2009 geht hervor, dass sich der Dentalmarkt in den meisten Ländern dynamisch entwickelt.

Hier die wichtigsten Zahlen aus dem Bericht 2010:

  • Die vier grössten Ländermärkte zeigen folgende Wachstumsraten, bezogen auf die gesamten Umsätze im Dentalmarkt: Deutschland plus 3,2 %; Italien minus 5,9 %; Frankreich überraschend plus rund 20 %; Grossbritannien plus 7,4 %.
  • Der Umsatz im Verbrauchsmaterial wuchs um 3,19 %, jener für Geräte und Einrichtungen gar um 5,3 %.
  • Der Gesamtumsatz für den Laborbereich (ungefähr 870 Mio. Euro oder 15,3 % des gesamten Dentalmarktes) stieg noch um knapp 1 % an.
  • Die Zahl der gelieferten CAD/CAM-Geräte blieb gegenüber dem Vorjahr praktisch unverändert.


Diese Sammlung von Marktdaten bietet ein interessantes Spektrum der Dentalbranche sowohl auf der Zulieferer- wie auf der Endbenutzerseite.

Informationen:

Association of Dental Dealers
in Europe ADDE
3073 Gümligen/BE
info@adde.info
www.adde.info

Foto: © Shutterstock.com
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige