Anzeige
Branchenmeldungen 21.06.2018

EuroPerio9: Sofortstabilität mit TRI®

EuroPerio9: Sofortstabilität mit TRI®

Der Zahnimplantanbieter TRI® präsentiert auf der Europerio in Amsterdam seine hochmoderne TRI® Sofortstabilität Lösung, die dem erfahrenen Zahnarzt hochmoderne Behandlungsmöglichkeiten ermöglicht.

Sofortstabilität – Stark wie ein Fels

Mit der innovativen TRI® BoneAdapt Technologie bietet TRI® ein intelligentes und aggressives Implantatdesign für eine optimale Primärstabilität (Based on in vitro bench testing in collaboration with University Center for Dental Medicine, Basel). Das Design des Implantatkörpers von TRI® wurde mit dem Ziel entwickelt, eine bestmögliche Knochenadaptation in den unterschiedlichen Knochenbereichen entlang des Implantates zu gewährleisten.

All-on-TRI® Behandlungsprotokoll

Das prominenteste Beispiel für Sofortstabilität ist die All-on-TRI®-Lösung. Das All-on-TRI® Behandlungsprotokoll ermöglicht eine schnelle und zuverlässige Versorgung von zahnlosen Patientenmit limitiertem Knochenangebot mit lediglich vier Implantaten in Kombination mit geraden und bis zu 30° abgewinkelten verschraubbaren Abutments. Eine hochmoderne Behandlungsmöglichkeit mit erheblichem Mehrwert für Patienten sowie eine höhere Lebensqualität.

Das All-on-TRI® Behandlungsprotokoll ermöglicht sofortige Stabilität mit einem bewährten Protokoll bei minimalem Knochenvolumen. Das abgewinkelte verschraubte Abutment verfügt über das konsequente und bewährte TRI® Soft Tissue Concept. Über die offene Schnittstelle TRI®+ Digital können die All-on-TRI®-Fälle mit führenden Technologiepartnern einfach geplant, platziert und restauriert werden.

Die neue pink anodisierte Multi-Unit Ti-Base kann in erster Linie in die bestehende Prothese einpolymerisiert werden, um als sofort verschraubtes Langzeitprovisorium zu funktionieren. Zur Erstellung der finalen Versorgung kann die Multi-Unit Ti-Base als Klebebasis in vier vordefinierten Längen sowohl physisch vom Zahntechniker als auch virtuell in der jeweiligen CAD-Software angepasst werden.

Digitale Kompatibilität über alle Plattformen hinweg

Alle TRI® Lösungen werden durch die TRI®+ Digital Solutions unterstützt, die eine universelle, offene Schnittstelle zu führenden Technologiepartnern garantieren. Neue Partner sind Exoplan, Nemotec, Planmeca und BlueskyBio. Im Gegensatz zu zahlreichen gerschlossenen digitalen Systemen schafft TRI® mehr Transparenz und beseitigt alle Barrieren für die jeweilige Behandlung. Mit dem schlanken und intelligenten Implantatsystem von TRI® sind sowohl einfachste als auch komplexe Behandlungsmöglichkeiten so einfach wie noch nie.

Neues Prothetik-Kit

Darüber hinaus präsentiert TRI® während der Europerio eine neue Version seines Prothetik-Kits, das alle Instrumente für den restaurierenden Zahnarzt zur Handhabung von Einheilkomponenten und zum Einsetzen provisorischer und endgültiger Versorgungen enthält. Das neue Prothetik-Kit verfügt über die gleiche Retetionstechnologie ohne Gummiringe wie das TRI® Chirurgie-Kit, dass einfach im Thermodesinfektor ohne das Herausnehmen von Instrumenten gewaschen werden kann.Der Workflow wurde gestrafft und die verbesserten Versionen der Prothetik Eindrehwerkzeug sind nun auch im Prothetik-Kit enthalten. Ein zusätzliches Fach ermöglicht die Lagerung und Sterilisation beliebiger Komponenten für die individuellen Bedürfnisse des restaurierenden Zahnarztes.

Für weitere Informationen besuchen Sie tri.swiss/solutions oder kommen Sie zum TRI® Stand 11.29B während der täglichen Happy Hour und erfahren Sie mehr.

Quelle: TRI Dental Implants

Foto: TRI Dental Implants
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige