Anzeige
Branchenmeldungen 10.05.2019

Exklusiv bei minilu.at: KariesScreenTest für Zahnarztpraxen

Exklusiv bei minilu.at: KariesScreenTest für Zahnarztpraxen

Eine wichtige Voraussetzung für die Individualprophylaxe (IP) ist eine Bestimmung des individuellen Kariesrisikos. Deshalb bietet minilu.at, das Online-Depot mit mehr als 45.000 Markenartikeln, jetzt exklusiv den KariesScreenTest für Zahnarztpraxen.

Eine Therapie ohne saubere Diagnose kann nicht zur Heilung führen. Darauf weist Prof. Dr. Stefan Zimmer hin. Der Lehrstuhlinhaber und Abteilungsleiter für Zahnerhaltung und Präventive Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke regt in einem Interview mit der DZW (15/2019) an, in Zukunft von diagnosebasierter Individualprophylaxe (DIP) zu sprechen. Nur wenn das individuelle Risiko bestimmt wird, kann seiner Meinung nach eine echte individuelle Prävention erfolgen.

Mikrobiologischer Nachweis

„Dies gelingt mit dem KariesScreenTest von minilu.at, der einen mikrobiologischen, hochselektiven Nachweis der kariesrelevanten Keime aus Plaque oder Speichel ermöglicht“, erklärt minilu.at-Geschäftsführer Veith Gärtner. Der Test hilft zudem, Änderungen im Blick zu behalten. Denn das Kariesrisiko ändert sich abhängig vom Lebensalter und von individuellen Lebensgewohnheiten. Auf Basis des Testergebnisses besprechen Praxen die individuell erforderlichen Prophylaxeschritte mit den Patienten.

Zwei verschiedene Tests

Der KariesScreenTest von minilu.at beruht auf einem Patent von Dr. Lutz Laurisch. Es ist das Nachfolgeprodukt eines Tests, dessen Vertrieb nun eingestellt wurde. Konkret lässt sich mit dem minilu KariesScreenTest oder dem KariesScreenTest +P die Anzahl der karieserzeugenden Bakterien Streptococcus mutans und der Laktobazillen im Speichel bestimmen. Eine hohe Anzahl spricht für ein Ungleichgewicht im Mundbiotop. Auch ein gestörter Speichel-pH-Wert in der Mundhöhle kann Karies begünstigen. Mit dem im KariesScreenTest +P enthaltenen Teststreifen kann daher neben dem pH-Wert des Speichels auch die so genannte Pufferkapazität untersucht werden.

minilu.at liefert seinen Kunden diese und weitere Prophylaxe-Produkte sowie alle anderen Artikel innerhalb von 24 Stunden.

www.minilu.at

Foto: minilu.de

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige