Anzeige
Branchenmeldungen 04.12.2019

Gefährlicher Beautytrend: Zahnpasta im Intimbereich

Gefährlicher Beautytrend: Zahnpasta im Intimbereich

Seit Kurzem geistert ein neuer Trend durch die Beautywelt und die Damenwelt scheint nicht davor zurückzuschrecken, diesen auch auszuprobieren. Doch Ärzte weltweit warnen bereits eindringlich davor, diesen Beautytrend zu testen, denn er kann ernsthafte gesundheitliche Folgen haben.

Zahnpasta ist nicht nur gut für die Zähne, sondern wird aufgrund seiner reinigenden Eigenschaften auch gerne zweckentfremdet und zur Säuberung von Sneakern, Fugen oder Autofelgen benutzt. So weit, so ungefährlich. Neuerdings kursiert jedoch das Gerücht, dass Zahnpasta im Intimbereich zur Straffung der Vagina führen soll. Zudem soll sie zu einem angenehmeren Geruch beitragen und so ingesamt das Sexleben verbessern.

So absurd es klingen mag, scheinen weltweit viele Frauen diesem vermeintlichen Beautytrend zu folgen. Ärzte raten jedoch dringend davon ab, Zahnpasta außerhalb des Mundes zu verwenden. Gerade die sensible Scheidenflora werde durch die Inhaltsstoffe der Zahnpasta gestört und so Infektionen, die bis hin zu einer Bauchfellentzündung führen können, begünstigt. Zahnpasta im Intimbereich hat keinerlei positive Wirkung und dort absolut nichts zu suchen!

Foto: Maksymiv Iurii – stock.adobe.com

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige