Anzeige
Branchenmeldungen 01.08.2011

Gelungener Einstieg in die orale Implantologie

Gelungener Einstieg in die orale Implantologie
Mehr als 60 Studierende bei Implantologie-Kurs der DGOI

Die Fortbildungsveranstaltung "Implantologie für Studierende" der DGOI war ein großer Erfolg. Mehr als 60 Studierende der Zahnmedizin aus ganz Deutschland kamen am 23. und 24. Juli nach Seebruck in die Chiemsee Akademie.

Dort erhielten sie unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Georg H. Nentwig, Frankfurt am Main, einen umfassenden Einblick in die Orale Implantologie. Die für Einsteiger gut verständlichen Vorträge vermittelten das Basiswissen in den Bereichen Anatomie, Implantatsysteme, Augmentationstechniken, prothetikorientierte Implantatplanung, digitale Diagnostik und prothetische Konzepte.

Der anschließende Tag stand ganz im Zeichen der praktischen Erfahrung. In den Hands-On-Kursen, die überwiegend an Tierpräparaten stattfanden, übten sich die Teilnehmer im Inserieren verschiedener Implantatsysteme, Sinuslift und Knochenaugmentation mit Knochenersatz. Unterstützt wurden die Übungen von einigen führenden Dentalherstellern wie auch von einem Team der Universität Frankfurt am Main.

Die Studierenden zeigten sich begeistert von der entspannten Lernatmosphäre, den didaktisch gut aufbereiteten Vorträgen und der individuellen Anleitung bei den praktischen Übungen.
 
„Den Studierenden ist bewusst, dass ihre Berufsausübung ohne die Implantologie nicht mehr möglich ist“, so Prof. Dr. Georg H. Nentwig und weiter: „Die DGOI will ihnen so früh wie möglich den fundierten Einstieg in diesen Bereich ermöglichen und hat deshalb den eigenständige Abteilung „Implantologie für Studierende“ (IfS) ins Leben gerufen.“ Die Fachgesellschaft pflegt hier einen engen Kontakt zu den Fachschaften, um die Wünsche und Bedürfnisse der Studierenden in einem speziell konzipierten Fortbildungsangebot umzusetzen.  

Das hochkarätige Referententeam mit Prof. Dr. Klaus Benner, München, Dr. Eduard Krahè, Lampertheim, ZTM Gerhard Stachulla, Bergen, Dr. Steffen Kistler, Landsberg a.L., Dr. Daniel Grubeanu, Trier, Dr. Achim Wöhrle, Knittlingen, Dr. Dr. Andreas Hoffmann, München, und Prof. Dr. Georg H. Nentwig vermittelte neben dem fachlichen Basiswissen auch Einblicke in das Patientenmanagement und Tipps für den erfolgreichen Einstieg in die Implantologie. Besonders gut kam die intensive Betreuung bei den Hands-On-Übungen an, sodass jeder Teilnehmer seinen Fähigkeiten entsprechend erste operative Erfahrungen sammeln konnte.

Im kommenden Jahr wird die Fortbildung gegen Ende des Sommersemesters stattfinden.

Foto: © DGOI
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige