Anzeige
Branchenmeldungen 09.11.2017

Herausragende Forschungsvorhaben werden in Berlin ausgezeichnet

Herausragende Forschungsvorhaben werden in Berlin ausgezeichnet

DGR²Z-GC-Grant-Förderung

Vom 23. bis 25. November laden DGZ, DGET, DGPZM und DGR²Z zu ihrer dritten Gemeinschaftstagung nach Berlin ein. Als langjähriger Partner der DGR²Z unterstreicht das Dentalunternehmen GC im Rahmen der Veranstaltung sein wissenschaftliches Engagement mit der Vergabe der DGR²Z-GC-Grant-Förderung. Sie unterstützt Forschungsvorhaben im Bereich der regenerativen und restaurativen Zahnerhaltung mit einem Gesamtvolumen von 25.000 Euro.

Die diesjährige Gemeinschaftstagung von DGZ (Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung), DGET (Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie), DGPZM (Deutsche Gesellschaft für Präventivzahnmedizin) und DGR²Z (Deutsche Gesellschaft für Restaurative und Regenerative Zahnerhaltung) im Hotel Palace Berlin steht unter dem Motto „Erhalte Deinen Zahn – Fakten, Kontroversen, Perspektiven“.

Zahnerhaltung in all ihren Facetten ist auch für GC seit jeher ein Anliegen, weshalb das japanische Traditionsunternehmen unter anderem als langjähriger Partner der DGR²Z auftritt. Im Speziellen liegt GC dabei die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses am Herzen. Daher unterstützt das Unternehmen in diesem Jahr die DGR²Z-GC-Grant-Förderung mit einem Gesamtvolumen von 25.000 Euro.

Die Vergabe der begehrten Forschungsfonds erfolgt am dritten Tagungstag im Rahmen eines Vortragsblocks der DGR2Z. Für die Unterstützung ihrer experimentellen oder klinischen Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der regenerativen und restaurativen Zahnerhaltung konnten sich junge Forscher/innen in der „Post-Doc“-Phase sowie bereits habilitierte Wissenschaftler/innen (bis fünf Jahre nach der Habilitation) bewerben.

Neben der Verleihung der Förderungen werden hierbei auch die Ergebnisse bereits abgeschlossener, im Rahmen der DGR2Z-Forschungsfonds geförderter Studien früherer Preisträger präsentiert. Zudem wird es spannende Vorträge von renommierten Experten der Zahnheilkunde geben:  Priv.-Doz. Dr. Susanne Proksch (Freiburg) wird über die „Vergleichende Untersuchung verschiedener Isolierungsmethoden und Matrixelastizitäten auf das Zellverhalten von humanen Stammzellen aus der Zahnpulpa“ sprechen und Prof. Dr. Bernd Haller (Ulm) wird eine „Standortbestimmung“ zum Thema Bulk-Fill-Composites vornehmen und deren Einsatzmöglichkeiten näher beleuchten.

Weitere Informationen zur DGR²Z-GC-Grant-Förderung finden Sie auf der Homepage der DGR2Z: www.dgr2z.de

Informationen zur Gemeinschaftstagung von DGZ und DGET mit DGPZM und DGR²Z erhalten Sie auf der Website der DGZ: www.dgz-online.de

Quelle: GC

Foto: everythingpossible – stock.adobe.com
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige