Anzeige
Branchenmeldungen 04.06.2018

Höchste Auszeichnung des VDZI in Düsseldorf verliehen

Höchste Auszeichnung des VDZI in Düsseldorf verliehen

Goldene Ehrennadel für Thomas Lüttke 

Der Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI) hat anlässlich seines 62. Verbandstages in Düsseldorf am 25. Mai die Goldene Ehrennadel an Zahntechnikermeister Thomas Lüttke aus Berlin verliehen. Mit seiner höchsten Auszeichnung ehrt der VDZI Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um das Zahntechniker-Handwerk verdient gemacht haben.

In seiner Laudatio hob der noch amtierende Präsident Uwe Breuer die maßgeblichen Gründe für die Entscheidung des bisherigen VDZI-Vorstandes hervor, die Ehrennadel an Thomas Lüttke zu verleihen: „Thomas Lüttke hat sich an führender Stelle rund 25 Jahre für die Geschicke seiner Heimatinnung eingesetzt. Er hat seit 2009 mit starker Stimme das Zahntechniker-Handwerk in der Initiative proDente vertreten. Die gleichberechtige Partnerschaft in der Gemeinschaftsinitiative der Dentalbranche hat er nicht nur gewollt, sondern auch gelebt. Sie ist aus seiner Sicht die Voraussetzung für eine gute Aufklärung der Patienten durch alle Beteiligten.

Mit hohem Engagement hat sich Thomas Lüttke für die Entwicklung der Leistungs- und Abrechnungsverzeichnisse des Zahntechniker-Handwerks eingesetzt. Er war maßgeblich in den Verhandlungen zur Fortschreibung des Bundeseinheitlichen Leistungsverzeichnisses und bei der Erarbeitung von Stellungnahmen des VDZI zu den Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses beteiligt.

Thomas Lüttke war und ist ein Vorreiter bei der Nutzung neuer digitaler Technologien. Auf seine Urteilskraft in Technikfragen konnte sich der Verband stets verlassen. Als technisch hoch innovativer Unternehmer hat er seine Fachkompetenz und Erfahrung in Expertengremien auf Bundesebene eingebracht, so beispielsweise bei der Bewertung der CAD-CAM-Technologie. Diese hat er schon vor mehr als 20 Jahren in seinem Labor genutzt, als sie in der Dentalbranche für die meisten noch Zukunftsmusik war.

Technik gehörte für ihn immer in die Hand des Experten. Qualität durch Qualifikation war sein Credo. Daher hat Thomas Lüttke maßgeblichen Anteil an der Entwicklung des branchenspezifischen Qualitätssicherungskonzeptes QS-Dental, bei dem die Prozess- und Ergebnisqualität im Zentrum steht. QS-Dental und das von ihm ebenfalls betreute Markenkonzept AMZ Allianz für Meisterliche Zahntechnik sind für ihn hervorragende Instrumente für die Meisterlabore, ihre hohen Ansprüche an Qualität und Sicherheit für Zahnärzte und Patienten zum Ausdruck zu bringen.

Die neutrale und verständliche Patientenberatung durch die wissenschaftlichen Experten im Kuratorium perfekter Zahnersatz waren Thomas Lüttke in seiner Zeit als Vorstandsmitglied von 2009 bis 2018 ebenfalls ein besonderes Anliegen.“

Quelle: VDZI

Foto: VDZI
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige