Anzeige
Branchenmeldungen 25.02.2015

IDS 2015: Aktionsbündnis vergibt neues Qualitätssiegel

IDS 2015: Aktionsbündnis vergibt neues Qualitätssiegel

Im Rahmen der IDS vergibt das Aktionsbündnis gesundes Implantat am 11. März 2015 erstmals das Qualitätssiegel ImplantatPflegeCenter an ausgewählte Zahnarztpraxen. Aktionsbündnis-Hosts werden die Messebesucher an den Ständen der Industrie- und Medienpartner des Bündnisses über die Arbeit dieser Initiative zur Prävention periimplantärer Infektionen informieren. Die Patientenbroschüre „Implantate brauchen Pflege“ wird auf der IDS kostenfrei erhältlich sein.

Implantologie boomt: Das zeigen auch die Ausstellerzahlen der weltgrößten Dentalmesse IDS, die vom 10.-14. März in Köln stattfindet. Knapp 500 der über 2.000 Austeller bieten Produkte im Bereich Implantologie an, Prophylaxe-Produkte finden sich hingegen nur an gut 300 Ständen. Dabei drohen ohne ein strukturiertes Prophylaxekonzept bei Implantatpatienten periimplantäre Infektionen. Mit der Präsenz auf der IDS wird das Aktionsbündnis gesundes Implantat genau diese Thematik in den Fokus stellen.

ImplantatPflegeCenter werden

Das Aktionsbündnis gesundes Implantat vergibt erstmals im Rahmen der IDS auf dem goDentis/DKV-Anwendertreffen am 11. März 2015 in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Dentalhygieniker/innen (DGDH) das Qualitätssiegel ImplantatPflegeCenter an ausgewählte Praxen. Damit honoriert das Bündnis besonderes Engagement bei der Pflege von Implantaten.

ImplantatPflegeCenter profitieren vom exklusiven Zugang zu speziell aufbereiteten Fachinformationen des Aktionsbündnisses und demonstrieren unter anderem durch einen hochwertigen Plexiglasaufsteller für den Praxistresen, ein Zertifikat und Info-Materialien für das Wartezimmer gegenüber ihren Patienten höchstes Engagement für eine nachhaltige Implantologie. Unter www.gesundes-implantat.de können sich Zahnarztpraxen ab dem 11. März für die Zertifizierung registrieren lassen. „In Anlehnung an die vom unserem Fachbeirat aufgestellten Kriterien für nachhaltige Implantatpflege möchten wir beginnend mit den 25 kalibrierten Praxen der Multizenterstudie zur Prophylaxe von periimplantären Erkrankungen und den ca. 270 goDentis/DKV Praxen allen engagierten Behandlern die Möglichkeit geben, sich dieser freiwilligen Qualitätsvereinbarung und -initiative anzuschließen“, erklärt Jan-Philipp Schmidt, Geschäftsführer des Aktionsbündnisses.

Neue App fördert die Implantatpflege

An den IDS-Messeständen der Aktionsbündnis-Partner informieren Studierende der Zahnmedizin die Fachbesucher über die Arbeit des Bündnisses und verteilen die beliebte Broschüre „Implantate brauchen Pflege“. Praxen, deren Patienten im Wartezimmer lieber auf dem Smartphone scrollen anstatt in Broschüren zu blättern, erhalten bei den Messehosts des Bündnisses auch Informationen zur ImplantatPass-App. Die ImplantatPass-App motiviert zur Vereinbarung und Wahrnehmung von Zahnarztterminen sowie zur gründlichen Pflege der Implantate zu Hause. Die mobile Anwendung wurde gemeinsam von VentureMedica und dem Aktionsbündnis gesundes Implantat, mit Unterstützung von BDIZ EDI (Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa e.V.), der DGDH (Deutschen Gesellschaft für Dentalhygieniker/Innen e.V.) und EMS entwickelt.

Quelle: Aktionsbündnis gesundes Implantat

Foto: © Aktionsbündnis gesundes Impantat
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige