Anzeige
Branchenmeldungen 16.04.2021

Intensivkurse Parodontologie und begleitende Prophylaxe in Leipzig

Intensivkurse Parodontologie und begleitende Prophylaxe in Leipzig

Foto: OEMUS MEDIA AG

Die Firma Geistlich Biomaterials (Vertriebsgesellschaft mbH) veranstaltete vom 15. bis 17. April zwei mehrtägige Intensivkurse in Leipzig zum Thema Parodontologie – sowohl für Zahnmedizinerinnen und Zahnmediziner als auch für das Prophylaxeteam.

Parodontologie von A–Z

Für umfassende funktionelle und ästhetische Versorgungen der Patientinnen und Patienten ist die parodontale Gesunderhaltung oder Sanierung die Basis eines nachhaltigen Erfolgs. Leider werden parodontale Erkrankungen in ihrer Komplexität häufig unterschätzt. Im ausgebuchten Kurs „Parodontologie von A–Z“ mit Dr. Florian Rathe, M.Sc. werden den teilnehmenden Zahnärztinnen und Zahnärzten von der Diagnose bis hin zur Abgrenzung der unterschiedlichsten Therapieverfahren wesentliche Aspekte rund um das Thema Parodontologie vermittelt. Ein praktisches Training zur regenerativen und plastischen Parodontaltherapie rundete das Kurskonzept ab.

PAR-begleitende Prophylaxemaßnahmen

So individuell Patienten mit ihrer Allgemeingesundheit, den Zahn- und Mundbefunden sowie den Wünschen und Erwartungen sind, so individuell müssen die Initialphase und die Erhaltungstherapie sein. In der parallel zum Intensivkurs stattfindenden zweitägigen Assistenzschulung „PAR-begleitende Prophylaxemaßnahmen – individuell & effizient“ mit Dentalhygienikerin Vesna Braun erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer alle wichtigen Parameter, auf die man vor der aktiven PAR-Therapie achten sollte. Von den relevanten Befunderhebungen, der Beratung/Motivation bis hin zu den einzelnen Reinigungsschritten, damit die PAR-Therapie von Beginn an auf einem guten „Fundament“ und mit der besten Prognose starten kann. Nach der aktiven Phase geht es vor allem darum, gute Ergebnisse lange zu erhalten und zu verbessern, Rezidive zu vermeiden und die Patienten am Ball zu halten. Auch dazu erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer individuell abgestimmte Tipps zur unterstützenden Parodontitistherapie (UPT). Abgerundet wird der Kurs mit praktischen Übungen mit Ultraschall, Handinstrumenten und zum Thema Politurmaßnahmen.

Ausblick 2022

Die beide Kurse werden auch 2022 stattfinden – dann in Augsburg:

  • 5.–7. Mai 2022: „Parodontologie von A–Z“ ein 2,5 oder 3-tägiger Intensivkurs mit Dr. Florian Rathe, M.Sc. für Zahnärztinnen und Zahnärzte, die in die Thematik einsteigen bzw. das Erlernte nochmals vertiefen wollen.
  • 6.–7. Mai 2022: „Assistenzschulung: PAR-begleitende Prophylaxe-Maßnahmen – individuell & effizient“ mit Dentalhygienikerin Vesna Braun.

Quelle: Geistlich Biomaterials

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige