Anzeige
Branchenmeldungen 21.02.2011

KU64 erfindet die Kinderzahnarztpraxis neu

KU64 erfindet die Kinderzahnarztpraxis neu

Ende Januar wurde ein riesiger Bereich für die Kinderzahnheilkunde in der Zahnarztpraxis von KU64 am Kurfürstendamm 64 namens KU64-Youngstars eröffnet. Eine große Kinderschar stürmte die einmalige Erlebniswelt. Einige der Highlights wie die Kletterwand, die Rutsche und das 2 Bällebad – erstmals in einer Kinderzahnarztpraxis in Berlin – wurden sogleich in Beschlag genommen.

Eine Praxissafari führte Kinder und Eltern durch die neuen Behandlungsräume und die gemütlichen Spielecken. Die neukreierte Karieshöhle sorgte für großes Erstaunen und während der aus dem Fernsehen bekannte Zauberer Ully Loup allerlei magische Tricks verriet, wandelte ein Maskottchen in Form eines übergroßen Zahnpiraten durch die Räume und war das beliebteste Fotoobjekt.

Bei KU64 empfängt die Kinder nicht dieser Zauberer, aber eine Mitarbeiterin, die ebenfalls zaubern kann. Hier gibt es für Kinder keine Warteplätze, sondern nur Spielplätze. Sehr kleine Kinder (ab 2-3 Jahren) mit Behandlungs- aber auch Gewöhnungsbedarf kommen zuerst in die „Doktorschule“. Hier werden sie spielerisch mit der Behandlungssituation vertraut gemacht und bekommen am Ende wie in der Schule ein Zeugnis, dass Ihnen bescheinigt, dass sie nun fit sind, sich zahnärztlich behandeln zu lassen. Im Gegensatz zur klassischen Kinderzahnarztpraxis nach dem Motto „Mund auf oder Vollnarkose“ nimmt sich unsere Kinderzahnärztin Zeit für die Kinder, um ihre Angst zu nehmen. Durch Kinderzauberei, Kinderhypnose, Musik, Geschichten, leckere Vorbetäubungsgels und viele andere Helferlein kann in 98% der Fälle eine Vollnarkose vermieden werden.

Quelle: KU 64, 07.02.2010

Foto: © KU64

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige