Branchenmeldungen 29.04.2016

Marburg wurde am Wochenende zum Hotspot der Implantologie

Marburg wurde am Wochenende zum Hotspot der Implantologie

Foto: © OEMUS MEDIA AG

Moderne Konzepte der Knochen- und Geweberegeneration in der Implantologie und Parodontologie standen am 29. und 30. April 2016 in Marburg im Fokus der Fortbildungsveranstaltungen. Mehr als 200 Teilnehmer nutzten das exklusive Fortbildungsangebot.

Der Erhalt bzw. die Wiederherstellung optimaler Knochen- und Gewebeverhältnisse gehören zu den großen Herausforderungen in der Implantologie und Parodontologie und sind zugleich eine wesentliche Grundlage für den langfristigen therapeutischen Erfolg. Das EXPERTENSYMPOSIUM „Innovationen Implantologie“ widmete sich am 29. und 30. April 2016 im Congresszentrum Marburg eingehend dieser Thematik. Darüber hinaus wurde Einsteigern und Überweiserzahnärzten im Rahmen des IMPLANTOLOGY START UP am Freitag in Form von wissenschaftlichen Vorträgen und Hands-on-Kursen implantologisches Basiswissen vermittelt. 

Videoimpressionen

Impressionen aus Marburg

Wissenschaftliches Programm

Beide Veranstaltungen liefen parallel und hatten eine gemeinsame Industrieausstellung sowie am Samstag ein gemeinsames wissenschaftliches Programm. Für die Teilnehmer des IMPLANTOLOGY START UP standen im Rahmen eines eigenen Programmblocks zunächst die Basics der Implantologie auf der Tagesordnung, während beim Expertensymposium unter der Themenstellung „Moderne Konzepte der Knochen- und Geweberegeneration in der Implantologie und Parodontologie“ spezielle therapeutische Konzepte diskutiert wurden. Abgesehen vom Basic-Programm für die Einsteiger stand der erste Kongresstag vornehmlich im Zeichen von Hands-on-Kursen, Workshops und Industrievorträgen, während das gemeinsame Podium am Samstag mehr den universitär geprägten Vorträgen vorbehalten war.

Die Tagungspräsidentschaft des IMPLANTOLOGY START UP 2016 und des 17. EXPERTENSYMPOSIUMs oblag Prof. Dr. Dr. Frank Palm/Konstanz (Chefarzt MKG-Chirurgie, Klinikum Konstanz) sowie vonseiten der Abteilung Parodontologie der Universität Marburg Prof. Dr. Nicole B. Arweiler (Direktorin). Zum Referententeam gehörten neben den wissenschaftlichen Leitern ausnahmslos renommierte Experten von Universitäten und aus der Praxis. Der diesjährige regionale wissenschaftliche Kooperationspartner war die Abteilung für Parodontologie der Universität Marburg unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Nicole B. Arweiler.

Jahrbuch Implantologie 2016 

Jeder Teilnehmer (Zahnarzt/Zahntechniker) erhielt das in der 22. Auflage erscheinende Jahrbuch Implantologie 2016 – das aktuelle und komplett überarbeitete Kompendium zum Thema „Implantologie in Zahnarztpraxis und Dentallabor“.

Jetzt schon vormerken: Das IMPLANTOLOGY START UP 2017 und das 18. Expertensymposium „Innovationen Implantologie“ finden im nächsten Jahr vom 12. Mai bis 13. Mai in Berlin statt.

Weitere Informationen:

OEMUS MEDIA AG
Holbeinstraße 29
04229 Leipzig
Tel.: 0341 48474-308
Fax: 0341 48474-290
event@oemus-media.de
www.oemus.com
www.startup-implantology.de
www.innovationen-implantologie.de

Hauptsponsor

Ausstellerverzeichnis


DIOP
Schneider Dental

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper