Anzeige
Branchenmeldungen 07.05.2014

Metallfreie Implantologie am Bodensee

Metallfreie Implantologie am Bodensee

Am Wochenende 9./10. Mai fand im RIVA-Hotel/Konstanz unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Ulrich Volz der 3. SDS-Jahreskongress statt. Im Zentrum des wissenschaftlichen Programms standen sowohl praktische Erfahrungen im täglichen Einsatz von SDS-Implantaten sowie chirurgische und prothetische Konzepte.  

Im Januar 2014 wurde in Konstanz die International Society of Metal Free Implantology (ISMI) gegründet. Zum Gründerkreis gehören renommierte Implantologen aus dem In- und Ausland. Gründungspräsident der neuen Gesellschaft ist der Konstanzer Implantologe und Spezialist auf dem Gebiet der Keramikimplantate Dr. Ulrich Volz, der auch die wissenschaftliche Leitung des 3. SDS-Jahreskongresses hat.

Impressionen aus Konstanz

Implantate aus Titan haben sich in den letzten 40 Jahren als hervorragend bewährt. Auch wenn die Anfänge der Implantologie schon einmal metallfrei waren, erwies sich das damals zur Verfügung stehende Material „Aluminiumoxid-Keramik“ aus Stabilitätsgründen als ungeeignet. Der Entwickler dieser Implantate, Prof. Dr. Dr. Willi Schulte, war dennoch davon überzeugt, dass die Zukunft den Zirkonoxid-Implantaten gehöre. Dr. Ulrich Volz griff dieses Thema im Jahre 2000 wieder auf, da sowohl die schwerkranken Patienten seiner umweltmedizinischen Klinik als auch die dort arbeitenden Ärzte metallfreie Implantate verlangten. In den letzten 13 Jahren hat allein Dr. Volz über 8.000 Zirkonoxid-Implantate gesetzt und den Trend zur metallfreien Implantologie mit geprägt. Heute ist Zirkonoxid als Implantatmaterial anerkannt, Stabilität, Osseointegration und prothetische Möglichkeiten sind zunehmend mit Titan auf einer Stufe zu sehen. Die Nachfrage nach dem hochästhetischen, unglaublich gewebefreundlichen, antiallergischen und metallfreien Material Zirkonoxid steigt auf Patientenseite von Jahr zu Jahr. In diesem Kontext und mit dem Ziel, die metallfreie Implantologie als eine innovative und besonders zukunftsweisende Richtung innerhalb der Implantologie zu fördern, wurde auch die International Society of Metal Free Implantology (ISMI) gegründet.

Videoimpressionen zum SDS-Jahreskongress

Zum Referententeam des SDS-Jahreskongresses gehörten Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Neben den wissenschaftlichen Vorträgen erwartete die Teilnehmer ein kollegialer Gedankenaustausch sowie als Highlight der Barbecue- und Grillabend auf Feinschmeckerniveau in der direkt neben dem Tagungshotel gelegenen Villa Barleben.

Informationen:

SDS Swiss Dental Solutions AG

Zollstrasse 8
8280 Kreuzlingen

Telefon: +49 7531 9413980
Telefax: +49 7531 9413985

E-Mail: info@swissdentalsolutions.de
Internet: www.swissdentalsolutions.de

Foto: © OEMUS MEDIA AG
News
Die Wurzel allen Übels?

Die Wurzel allen Übels?

Branchenmeldungen 25.03.2014
Wurzelbehandelte Zähne sind ein Störfaktor im menschlichen Körper. Viele Patienten leiden jahrelang unter den verschiedensten Symptomen. Um den wurzelbehandelten Zahn zu ersetzen, haben sich Zirkonoxid-Implantate als optimale Lösung erwiesen. weiterlesen
Mehr News
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige