Branchenmeldungen 14.06.2021

Minimalinvasive Zahnheilkunde: Webinar am 2. Juli 2021

Minimalinvasive Zahnheilkunde: Webinar am 2. Juli 2021

Foto: 3M

Rasante Entwicklungen im Bereich der Keramiken sowie der Adhäsivtechnik haben den Weg für minimalinvasive restaurative Behandlungskonzepte geebnet. Inwiefern sich diese für die moderne Praxis eignen, beleuchtet Prof. Dr. Daniel Edelhoff in einem 3M Live-Webinar am 2. Juli 2021 von 14:00 bis 15:00 Uhr. Viele der heute erhältlichen Restaurationsmaterialien weisen optimierte Eigenschaften auf, die den Verzicht auf eine keramische Verblendung und damit reduzierte Wandstärken ermöglichen. Zudem fügen sie sich optisch so gut in umliegende Strukturen ein, dass der Übergang zwischen Restauration und Zahn nahezu unsichtbar wird. So ist auch eine supragingivale Position der Präparationsgrenze ästhetisch problemlos umsetzbar. Genau diese Eigenschaften sowie die Option, die Versorgungen adhäsiv zu befestigen, bilden die Grundlage für die Realisierung nicht-retentiver, wenig invasiver Präparationsgeometrien.

Bewährte Konzepte

Der Trend, zunehmend auf Veneers, Okklusionsonlays und Adhäsivbrücken anstelle klassischer Kronen und Brücken zu setzen, entstand bereits vor einigen Jahren. Das bietet den Vorteil, dass mittlerweile klinische Langzeitergebnisse zur Eignung der minimalinvasiven Restaurationen vorliegen. Prof. Dr. Daniel Edelhoff bietet in dem Live-Webinar mit dem Titel „Das 1x1 der minimalinvasiven Zahnheilkunde“ einen Überblick über aktuelle Einsatzmöglichkeiten der neuen Materialien und Techniken. Er stellt die entsprechenden Behandlungskonzepte Schritt für Schritt anhand zahlreicher klinischer Beispiele dar und bewertet sie wissenschaftlich.

Kostenlose Teilnahme Die Teilnahme an dem 3M Live-Webinar ist kostenlos, um Anmeldung unter https://register.gotowebinar.com/register/3810054495314250251 wird gebeten. Die Teilnehmer erhalten einen Fortbildungspunkt.

Direkt zur Anmeldung

Quelle: 3M

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper