Anzeige
Branchenmeldungen 12.10.2018

Mit Schlappen am Strand – ein typischer Urlaub der Mediziner?

Mit Schlappen am Strand – ein typischer Urlaub der Mediziner?

Egal, welche Berufsgruppe – in Sachen Urlaub sind sich alle einig: Die schönste Form den Urlaub zu verbringen, ist bei Sommer, Sonne, Strand. Mediziner nutzen die schönste Zeit des Jahres aber gern auch anders, wie sie in einer Umfrage angaben.

Laut der von Parship durchgeführten Studie ziehen mehr als zwei Drittel der Befragten einen entspannten Strandurlaub anderen Reiseoptionen vor. An zweiter Stelle stehen sowohl bei Medizinern als auch Nichtmedizinern Städtetrips, wobei Frauen an dieser Form des Urlaubs etwas mehr Gefallen finden als Männer.

Für die 4.500 befragten Mediziner, die zu ihren Vorlieben mehrere Angaben machen konnten, darf es im Urlaub aber auch gern aktiver zugehen. So gab knapp die Hälfte der Befragten an, Spaß an Sport- und Aktivurlauben zu haben. Bei Nichtmedizinern waren es nur um die 30 Prozent.

Aber auch geistige Aktivität ist bei Medizinern ein geschätzter Urlaubsvertreib. So führten knapp 17 Prozent der männlichen und 19 Prozent der weiblichen Ärzte an, die Zeit für Studienreisen zu nutzen.

Am unbeliebtesten sind bei allen Berufsgruppen gleichermaßen Gruppenreisen, Cluburlaub und Meditieren.

Foto: Javier brosch – stock.adobe.com
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige