Anzeige
Branchenmeldungen 16.07.2014

Neubau auf Brandgelände: Dürr Dental begeht Teil-Richtfest

Christin Bunn
E-Mail:
Neubau auf Brandgelände: Dürr Dental begeht Teil-Richtfest

Grund zum Feiern gab es für Dürr Dental gestern gleich in zweierlei Hinsicht. So wurde das alljährliche Sommerfest mit dem Teil-Richtfest des Hallenneubaus kombiniert.

Das Fundament ist gelegt und das Setzen der Drahtgeflechte hat begonnen – aktuell lässt sich der imposante Neubau des dreistöckigen Gebäudes am Standort Bietigheim-Bissingen zwischen Mundelsheimer Straße und Höpfigheimer Straße nur erahnen. Dennoch nahm die Dürr Dental AG den aktuellen Baustatus als Anlass für ein Teil-Richtfest – um zu zeigen, dass es sich den besonderen Herausforderungen des letzten Jahres erfolgreich gestellt hat und um zu demonstrieren, dass das Unternehmen positiv und gestärkt in Richtung Zukunft blickt.

Rückblick: Am 9. März letzten Jahres fiel eine große Lagerhalle einer Serie von Brandstiftungen zum Opfer und ein Schaden von rund 11 Millionen Euro entstand. Nicht nur der Verlust der Halle stellte das Unternehmen vor besondere Herausforderungen, sondern auch der durch Hitze und Rauch entstandene Schaden an einem benachbarten Produktionsgebäude, das bei laufendem Betrieb über Monate hinweg umfangreich saniert werden musste. Anfang dieses Jahres legte der Brandstifter vor Gericht ein Geständnis ab und wurde zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt.

Impressionen

Teil-Richtfest begangen


Martin Dürrstein, Vorstandsvorsitzender der Dürr Dental AG, eröffnete das Teil-Richtfest am Donnerstagnachmittag und wurde dabei in seinen Ausführungen von Joachim Kölz, Bürgermeister der Stadt Bietigheim-Bissingen, unterstützt.
Einen großen Dank richtete Dürrstein dabei an die Belegschaft, die insbesondere bei den kürzlich beendeten Sanierungsarbeiten des beim Brand beschädigten Produktionsgebäudes hervorragend mitgezogen habe. So werde das auf dem Brandgelände neu errichtete Gebäude auf einer Fläche von 8.000 Quadratmetern nach Fertigstellung um ein Vielfaches größer sein als die bisherige Halle, außerdem moderner und leistungsfähiger. Im Neubau wird Platz für die Logistik, die Montage, das Lager sowie die Abteilungen Einkauf, Personal und IT entstehen. Zudem wird im Obergeschoss eine großzügige Kantine zu finden sein, die den Mitarbeitern die Möglichkeit eines freundlichen Außenbereiches bietet. Die Fertigstellung und den Einzug in das neue Gebäude setzt das Unternehmen für den Sommer nächsten Jahres an.

„Schlager meets Pop“ beim Sommerfest


Seit gut zehn Jahren gehört das Dürr Dental Sommerfest zur etablierten Tradition firmeninterner Aktivitäten. So erfreuten sich in diesem Jahr rund 300 Gäste an den Feierlichkeiten, die ganz im Zeichen der 1970er-Jahre standen. Die Möglichkeit des freiwilligen Dress-Codes nahmen viele Mitarbeiter wahr und setzten das Bietigheim-Bissinger-Gelände ordentlich in Szene. Höhepunkt des Festes bildete das Helene Fischer Double Victoria, das für musikalische Genüsse sorgte. Bei einem Barbecue und sommerlichen Getränken wurde bis in die späten Abendstunden bei bester Stimmung gefeiert und einmal mehr gezeigt, dass das Füreinander und Miteinander bei Dürr Dental einen großen Stellenwert hat. Eigenschaften, die maßgeblich für den Erfolg eines Unternehmens verantwortlich sind und entscheidend, wenn es um die Bewältigung besonderer Herausforderungen geht, wie man es jüngst anhand des Meisterns der Brandkatastrophe erleben durfte.

Foto: © OEMUS MEDIA AG
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige