Anzeige
Branchenmeldungen 17.07.2012

Ob Düsseldorf, Leipzig oder Frankfurt – bei DENTSPLY ist der Messebesucher richtig

Ob Düsseldorf, Leipzig oder Frankfurt – bei DENTSPLY ist der Messebesucher richtig

Die regionalen Fachdentalmessen markieren in jedem Herbst ein Highlight der Branche. In diesem Jahr finden sechs Messen in den Städten Leipzig, Hamburg, Stuttgart, München, Düsseldorf und Frankfurt statt – mit einer Gemeinsamkeit: Besonders lohnt sich der Besuch des Stands von Dentsply. Denn als weltgrößtes Dentalunternehmen setzt Dentsply in unterschiedlichen Bereichen Maßstäbe. Füllungstherapie, Prophylaxe, Endodontie und attraktive Messe-Angebote warten auf den Besucher – ein kleiner Überblick soll dies verdeutlichen.

In der Füllungstherapie zieht SDR („Smart Dentin Replacement“) von Dentsply DeTrey seit seiner Einführung im Jahre 2010 großes Interesse auf sich. Als weltweit erstes Bulkfüll-Material mit einzigartiger Selbstnivellierung gilt es inzwischen als der Goldstandard, an dem sich alle anderen messen lassen müssen. Zunächst wurde es in einer Compula angeboten, ab September ist SDR alternativ auch in der Spritze verfügbar. Auf den Fachdentals lassen sich beide Optionen testen.

Im Bereich Prophylaxe setzt sich Dentsply an die Spitze eines Trends zum ergonomischeren Arbeiten – mit dem kabellosen, akkubetriebenen Handstück Midwest RDH Freedom. Es kann mit hygienischen Einmal-Aufsätzen zum Reinigen oder Polieren bestückt werden. Ab Oktober wird das Handstück verfügbar sein; das Prophylaxe-Team kann es bereits vorab selbst auf einer der Herbstmessen testen.

Bewährtes und neue Techniken bietet Dentsply Maillefer auch in der Endodontie: So findet der Besucher selbstverständlich WaveOne. Dieses Feilensystem mit reziproker Bewegung ermöglicht seit anderthalb Jahren die Aufbereitung des Wurzelkanals mit nur einer Feile und reduziert das Risiko des Einschraubens und Feilenbruchs – für so manchen noch eine Neuentdeckung.

Ganz frisch kommt in diesem Herbst GuttaCore hinzu, ein neuer Standard in der 3D-Obturation. Das Entscheidende dabei: Ein Kern aus vernetzter Guttapercha macht den Obturator unvergleichlich formstabil. Für alle Zahnärzte, die eine warme 3-D-Obturationstechnik einsetzen möchten, erleichtert GuttaCore die Stiftsetzung erheblich. Führende Endo-Professoren haben mit dem neuen Obturator bereits gute Erfahrungen gemacht.

Weitere Informationen sind unter der gebührenfreien Dentsply Service-Line für Deutschland 08000-735000 sowie im Internet unter www.dentsply.de  abrufbar – am besten jedoch vor Ort direkt am Messestand.

Foto: ©DENTSPLY DeTrey
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige