Anzeige
Branchenmeldungen 09.08.2011

Olympia 2012: BEGO zum sechsten Mal als Dentalpartner vor Ort

Olympia 2012: BEGO zum sechsten Mal als Dentalpartner vor Ort

BEGO geht auch bei den kommenden Sommerspielen 2012 in London wieder an den Start für gesunde Zähne: Schon seit 2002 ist das Dentalunternehmen offizieller Co-Partner der deutschen Olympia-Mannschaft und seither regelmäßig auch bei den sportlichen Höhepunkten hautnah dabei.

Organisiert vom deutschen Traditionsunternehmen BEGO erwartet in London nicht nur die Sportler, sondern auch Betreuer sowie Gäste und Besucher des deutschen Hauses im „Museum of London Docklands“ bei Bedarf eine perfekte zahnärztliche Rundumversorgung. Das Zahnärzte-Team für die BEGO-Praxis in direkter Nähe zum olympischen Dorf wird derzeit zusammengestellt: „Wie immer werden wir dort eine auf allen Gebieten erstklassige Mannschaft an den Start bringen“, so Christoph Weiss, geschäftsführender Gesellschafter der BEGO. Aber auch vor und nach den Spielen ist BEGO für das Olympia-Team da und stellt allen Sportlern des deutschen A- und B-Kaders die für eine Behandlung notwendigen Legierungen, Materialien und Implantate gratis zur Verfügung.
 

Schon viele Spitzensportler behandelt

Zahlreiche deutsche Spitzensportler haben sich in der Vorbereitung auf olympische Sommer- und Winterspiele bereits mit Unterstützung von BEGO erfolgreich behandeln lassen. Vor Ort beschränkt sich der Einsatz meist auf Notfälle. Vom abgebrochenen Zahn beim (un)glücklichen Biss auf die soeben gewonnene Medaille bis hin zum Verlust mehrerer Zähne durch einen hart geschossenen Eishockey-Puck: Das Zahnärzte-Team konnte in allen Fällen erfolgreich helfen.
 

Qualität trifft Leistung „Made in Germany“

BEGO steht weltweit für Qualität „Made in Germany“ und versteht sich wie das Olympia-Team als Repräsentant deutscher Spitzenleistungen. Als eines von wenigen mittelständischen Unternehmen – und einziges der Dentalbranche – setzt sich BEGO in dieser Form für die deutsche Olympia-Mannschaft ein. „Präzision und jahrelange beharrliche Arbeit, dazu Teamgeist, Fairness und der Wille zu Höchstleistungen – die Tugenden unserer Athleten und die olympische Idee reflektieren perfekt unsere Unternehmenswerte“, betont Christoph Weiss, für den dieses Engagement seit 2002 von unverändert hohem Stellenwert ist.

Foto: © Shutterstock.com
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige