Anzeige
Branchenmeldungen 06.03.2019

Praxisgründen im Probelauf

Praxisgründen im Probelauf

Die Gründung der eigenen Praxis – in Gedanken hat man sie schon unzählige Male durchgespielt, aber wie wird es tatsächlich sein? Damit der Traum von der Selbstständigkeit nicht wie eine Kaugummiblase zerplatzt, bietet dental bauer gleich zwei realitätsnahe Probeläufe.

Im Zahnmedizinstudium gehen Theorie und Praxis Hand in Hand – zumindest, was die Patientenbehandlung angeht. Oft zu kurz kommt hingegen der wichtigste Aspekt nach der Approbation: die Frage nach dem künftigen Berufsweg. Das Dentaldepot dental bauer bietet dafür zwei neue Formate, die einen praxisnahen Testlauf vor dem eigentlichen Start in die Selbstständigkeit ermöglichen.

Generalprobe simuliert Realität

Im Praxisgründerworkshop durchlaufen die Teilnehmer gemeinsam mit ausgewiesenen Experten aus den Bereichen Planung, Betriebswirtschaft sowie Recht die wichtigsten Aspekte der Existenzgründung. Zum Einstieg wird am Beispiel einer realen Praxisübernahme erarbeitet, welche Unterlagen vom Abgeber benötigt werden und was diese konkret aussagen. Im Anschluss dreht sich alles rund um die Planung und Gestaltung: Unter Anleitung einer Innenarchitektin prüfen die Teilnehmer den Grundriss der Beispielpraxis unter Berücksichtigung der Hygieneanforderungen und Arbeitsstättenrichtlinien auf Zukunftsfähigkeit, bevor gemeinsam ein neuer Plan erstellt wird. Nach einer stärkenden Mittagspause wird geklärt, welche Neuanschaffungen sich lohnen und welche zusätzlichen Aufwendungen man zwingend einkalkulieren sollte. Schritt für Schritt wird so ein Investitionskostenplan für die Bank erarbeitet. Darauf aufbauend liegt der Fokus beim vierten Programmpunkt auf der Finanzierung: Unter der Überschrift „Mindestumsatzkalkulation und Liquidität der Praxis“ erarbeiten die Teilnehmer, welcher Umsatz erwirtschaftet werden muss, um alle Kosten zu decken, und welche Gewinnerwartung die Beispielpraxis hat. Dieses Intensivtraining macht die Teilnehmer fit für den „Ernstfall“ – die Gründung der eigenen Zahnarztpraxis.

„Mädelsabend“ mal anders

Karriere machen und gleichzeitig Mutter sein – Wie passt das zusammen? Ein neues Existenzgründungsseminar von dental bauer speziell für Zahnärztinnen greift unter dem Titel „Familie & die eigene Praxis“ typische Fragestellungen von jungen Frauen mit dem Wunsch nach einer eigenen Praxis auf und will Bedenken bezüglich der Vereinbarkeit von Beruf und Work-Life-Balance aus dem Weg räumen. Nach Abwägung der Vor- und Nachteile einer eigenen Praxis geht es im ersten Themenblock um die Konkretisierung in puncto Gründungsform und Standort sowie die Frage nach „dem richtigen Zeitpunkt“. Im Anschluss rücken die finanziellen Aspekte der Existenzgründung in den Mittelpunkt: Anhand einer Beispielrechnung wird anschaulich aufgezeigt, wie sich die Kosten der Praxisgründung zusammensetzen und wie viel sich als selbstständige Zahnärztin verdienen lässt. Zum Abschluss berichten erfolgreiche Existenzgründerinnen von ihrem Weg in die eigene Praxis und wie sie mithilfe des Dentaldepots dental bauer selbst schwierige Hürden gemeistert haben. Der gelungene Mix aus Informationen und persönlichen Erfahrungen rundet den „Mädelsabend“ speziell für Existenzgründerinnen ab.

Die Anmeldung zu diesen und weiteren Fortbildungsveranstaltungen von dental bauer ist online unter www.dentalbauer.de/seminare oder telefonisch über die existKONZEPTdb-Hotline 0800 6644718 möglich.

Foto: © Tony Northrup – stock.adobe.com

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige