Anzeige
Branchenmeldungen 21.03.2019

Solide Praxisbewertung sorgt für Fairplay auf beiden Seiten

Solide Praxisbewertung sorgt für  Fairplay auf beiden Seiten

Die Nachfrage bestimmt den Preis. Deshalb ist eine realistische, am Markt orientierte Bewertung besonders sinnvoll – sowohl für Praxisinhaber als auch Existenzgründer.

dental bauer hat in Zusammen­arbeit mit einem namhaften Steuer­berater ein umfangreiches Tool zur Praxisbewertung entwickelt, welches neben dem materiellen Wert sämtliche immateriellen und ideellen Parameter berück­sichtigt. Die Analyse ist dabei Be­standteil eines umfangreichen Verkaufsexposés: Darin enthalten sind die ausführliche Praxisbe­schreibung mit allen wirtschaftlichen Daten und Fakten sowie sämtlichen Informationen zur geografischen und geopolitischen Lage in Form einer Standortana­lyse, zur Personal­ und Raumsitu­ation, zum Mietvertrag als auch zum Potenzial der Praxis.

Von Parkplatzsituation über Marketing bis Personal

Individuelle Faktoren werden mithilfe eines Fragenkatalogs bei der Einschätzung miteinbezogen: Wie ist die Infrastruktur, die Park­platzsituation, die Kaufkraft im Ein­zugsgebiet sowie die Wettbewerbs­situation, um nur ein paar zu nennen. Für eine realistische Beurteilung ist auch der Zustand der Immobilie zu betrachten. Handelt es sich um ein zukunftsfähiges Raumkon­zept, welches barrierefrei ist? Sind die Räume hell und zeitgemäß gestal­tet? Die Durchleuchtung bestehen­der Praxis­ und Marketingkonzepte sowie Werbemaßnahmen wird eben­falls empfohlen, da diese maßgeblich zum Erfolg beitragen. Ein weiterer wichtiger Faktor in der Gesamtbe­wertung ist die Betrachtung der Per­sonalsituation. Hierbei werden Kri­terien wie die Aus-­ und Weiterbil­dung der Praxismitarbeiter sowie die generelle Personalstruktur hin­sichtlich Betriebszugehörigkeit, Alter und Personalkosten bewertet. Für kalkulierbare Risiken wie Patienten­ und Umsatzverluste bei Praxisüber­nahmen wird zudem ein fairer Risi­koabschlag vorgenommen.

Materielle Werterfassung

Hauptbestandteil der Praxisbe­wertung bleibt jedoch die Ermitt­lung des materiellen Werts. Bei dental bauer gehört das fachmänni­sche Erstellen einer Inventarliste mit realistischen Gebrauchswerten der dentalen Geräte zum Handwerks­zeug. Diese kann optimal als Anlage zum Kaufvertrag verwendet wer­den. Die Existenzgründungs­ und Ab­gabeberater empfehlen allen potenziellen Übernehmern ausdrücklich, das Fachwissen eines Depots in An­spruch zu nehmen und sich nicht nur auf das Anlagenverzeichnis vom Steuerberater zu verlassen. Die Praxiszahlen, wie z. B. Kosten der Praxis, werden mit dem aktuellen Bundesdurchschnitt verglichen, was es Praxisinhabern und poten­ziellen Käufern ermöglicht, die Pra­xis wirtschaftlich einzuordnen. Am Ende erhält der Kunde eine realis­tische Kaufpreisempfehlung.

Foto: pressmaster – fotolia.de

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige