Anzeige
Branchenmeldungen 25.09.2014

Straumann vereinbart Partnerschaft mit botiss

Straumann vereinbart Partnerschaft mit botiss

Straumann vereinbart Partnerschaft mit botiss

Laut einer Marktforschungsstudie[1] erfordert schätzungsweise jede zweite Implantatbehandlung eine Knochenaugmentation. Um hierfür ein umfassendes Lösungsangebot zu schaffen, ist Straumann, nach eigenen Angaben „Global Leader“ im Bereich der Dentalimplantologie, eine Partnerschaft mit botiss biomaterials eingegangen. Botiss sieht sich als einer der führenden Hersteller hochwertiger Biomaterialien für die zahnmedizinische Hart- und Weichgeweberegeneration.

Fortschritte und Innovationen in der oralen Geweberegeneration haben zu neuen Protokollen und einem breiten Produktangebot auf dem Markt geführt. Kein einzelnes Knochen- oder Weichgeweberegenerationsbiomaterial kann jedoch alle Erfordernisse, Situationen, Indikationen und Anwenderpräferenzen abdecken. Eine Fülle verschiedener Faktoren (Indikation, Alter, Hygiene, Biotyp, Knochenkammhöhe, Behandlungsplan) machen ein durchdachtes Vorgehen mit unterschiedlichen, aufeinander abgestimmten Produkten unverzichtbar. Botiss biomaterials zufolge verfüge man über eine enorme Bandbreite an bovinen, humanen, synthetischen und kollagenbasierten Materialien für die Knochen- und Weichgeweberegeneration. Aufgrund dieses umfangreichen Produktprogramms und der laufenden Entwicklung innovativer Biomaterialien sei das „botiss regeneration system“ einzigartig.

Mit diesem Abkommen erhält Straumann die Exklusivrechte für den Mitvertrieb von Produkten des „botiss regeneration system“ in Deutschland. Gleichzeitig gewinnt botiss biomaterials im Rahmen des Mitvertriebsmodells die Rechte am Vertrieb des Regenerationsprodukts Emdogain von Straumann. Mit ihren jeweiligen Produktlinien im Bereich Regeneration decken die beiden Partner sämtliche Indikationen und Präferenzen bei der oralen Geweberegeneration ab. So entstehe eine ideale Ergänzung zu den Dentalimplantat- und Prothetiksystemen von Straumann.

Marco Gadola, CEO von Straumann, stellt fest: „botiss biomaterials versetzt uns in die Lage, ein einzigartiges Spektrum regenerativer Lösungen für Implantations- und parodontale Verfahren anzubieten. Die Qualität und Effektivität der Produkte, ihre Handhabungseigenschaften und ihr klinischer Erfolgsausweis sind für unsere Kunden höchst attraktiv – ebenso wie die Möglichkeit, künftig alle Komponenten für eine vollständige Lösung bei einem einzigen Anbieter zu beziehen.“

Straumann startet auf dem diesjährigen EAO-Kongress, der vom 25. bis 27. September in Rom stattfindet, mit dem exklusiven Vertrieb der Produkte von botiss biomaterials in den meisten zentral- und westeuropäischen Ländern.

Quelle: Straumann GmbH



[1] iData Report, Dental Biomaterials, Europe, 2013, p. 86

Foto: © Straumann
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige