Anzeige
Branchenmeldungen 14.01.2015

Studie belegt hervorragende Langzeitergebnisse von Thommen Implantaten

Studie belegt hervorragende Langzeitergebnisse von Thommen Implantaten

Die Ergebnisse einer prospektiven Fallsammlung mit 114 ELEMENT® RC Implantaten (Thommen Medical AG, Schweiz) in 71 Patienten zeigen eine 100 % Erfolgsrate nach okklusaler Belastung. Die Publikation, welche auf Untersuchungsergebnissen aus fünf implantologischen Praxen in der Schweiz basiert, ist im November 2014 im Dentistry Journal (C. Jaquiéry et al 2014, 2(4); 106-117) erschienen.

Die Untersuchungen basieren auf periapikalen Röntgenbildern, welche sofort nach der Implantation und nach der okklusalen Belastung 12 Wochen später aufgenommen wurden. Weitere Aufnahmen wurden nach 6 und 12 Monaten und dann nach 5 Jahre aufgenommen. Als klinische Parameter wurden Taschentiefe und Attachmenthöhe gemessen. Die Ergebnisse der röntgenographischen Analyse zeigen, dass 5 Jahre nach der okklusalen Belastung der mesiale und distale krestale Knochen ca. 1 mm unter der Abutment-Implantat Verbindung, das heisst auf der Höhe des Übergangs von maschiniertem Hals zu der rauen enossalen Implantatoberfläche, stabil bleibt (siehe Abbildung). Nach 5 Jahren hat kein Implantat versagt. Auch die Taschentiefe (2.0 - 3.0 mm) und Attachmenthöhe (1.2 - 1.6 mm) zeigten sehr stabile Verhältnisse der Weichgewebe.

Ein Implantat versagte vor der okklusalen Belastung (Frühverlust) in Folge einer akuten Infektion unbekannten Ursprungs. Bei einem anderen Patient wurde in der Einheilphase Periimplantitis diagnostiziert, die mit Erfolg chirurgisch behandelt worden ist. Drei gebrochene Kronen aus Keramik und eine gebrochene Prothetikschraube wurden ohne weitere Komplikationen ersetzt.

Diese Arbeit bestätigt unter anderem die von Gholami et al. (JOMI, 2014, 29: 898-904; Gruppe R. Mericske-Stern, ZMK Bern, CH) publizierten 5 Jahresdaten mit einer Überlebensrate von 98.4%. Die damit vorliegenden klinischen Daten belegen eindrücklich die hervorragenden Langzeitergebnisse, welche mit Thommen Implantaten erzielt werden können.

Quelle: Thommen Medical

Foto: Thommen Medical

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige