Profil
Thommen Medical Deutschland GmbH

Thommen Medical Deutschland GmbH

Am Rathaus 2
79576 Weil am Rhein

Karte
Website: http://www.thommenmedical.com/

DAS SIND WIR, THOMMEN MEDICAL

Thommen Medical entwickelt, produziert und vertreibt Produkte von höchster Qualität für die dentale Implantologie basierend auf 30 Jahren klinischer Erfahrung.

Die Basis für die Qualitätsprodukte unseres Unternehmens bilden Schweizer Präzision, Innovation und funktionales Design.  Dank unserer Zusammenarbeit mit international führenden Zahnärzten und renommierten akademischen Institutionen sind wir in der Lage, ein Implantatsystem zu liefern, das präzise und einfach anzuwenden ist. Es ermöglicht erstklassige klinische Resultate mit einer herausragenden Ästhetik. Der Hauptsitz von Thommen Medical ist Grenchen in der Schweiz.

Unsere Qualitätsprodukte produzieren wir in der eigenen Fertigungsstätte ebenfalls in Grenchen. Das Unternehmen hat Tochtergesellschaften in der Schweiz, Deutschland und USA. In anderen wichtigen Märkten in Europa, Asien und dem Mittleren Osten ist Thommen Medical durch Distributoren vertreten. Gegründet wurde das Unternehmen im August 2001 und befindet sich heute zu einem Großteil im Besitz von zwei privaten Investorengruppen und Novartis.

Neben dem Thommen Implantatsystem bietet das Unternehmen auch Biomaterial-Lösungen für die Knochen- und Geweberegeneration an.

Fokus

Direkt zum Ziel: Thommen Medical präsentiert das Fully Guided Surgery System

Durch die Möglichkeit der vollständig geführten Implantation der Thommen Medical Implantate erreichen Sie nun in wenigen Schritten zielsicher die digital geplante Versorgung. Profitieren Sie dabei von mehr Behandlungskomfort für Patient und Behandler und erleichtern Sie dem Praxisteam den Behandlungsablauf. Höchste Präzision durch das Führungsprinzip: Durch die Kombination der integrierten Führung mit nur einer Führungshülse und der bewährten VECTOdrill™ Geometrie ist jedes Instrument präzise geführt. Ohne Umweg werden die Instrumente mit nur einer Chirurgiekassette maschinell aufbereitet (gereinigt und sterilisiert), steril gelagert und für die Behandlung bereitgestellt.

mehr zum Produkt

Pure Muskelkraft. Fail-Safe-Engineering im Design und in der Anwendung

Der Ersatz seitlicher Schneidezähne des Oberkiefers sowie mittlerer und seitlicher Schneidezähne des Unterkiefers stellt wegen den engen Platzverhältnissen eine Herausforderung dar. Thommen Medical hat das Thommen 3.0 Implantatsystem speziell für diese Indikation entwickelt. Es umfasst das durchmesserreduzierte Implantat ELEMENT PF 3.0 sowie das VARIOunite Abutment PF 3.0 und das zugehörige Instrumentarium. Der apikale Durchmesser des ELEMENT PF 3.0 ist dabei schmal. Das ELEMENT PF 3.0 nutzt alle bewährten Designelemente der Implantate von Thommen Medical: die kleinste Abutmentschraube, den bewährten Implantatwerkstoff Reintitan, die einzigartige Implantatoberfläche INICELL®, den maschinierten Hals, das selbstschneidende Implantatgewinde und das einfache chirurgische Protokoll.

mehr zum Produkt

Das Herzstück des Thommen Implantatsystems

Die einzigartige Thommen Implantatverbindung beweist ihre herausragenden Eigenschaften seit 30 Jahren in der Klinik. Sie vereint die wichtigsten Merkmale einer idealen Verbindung zwischen Implantat und Abutment: Der Stabilisierungsring und der Innensechskant sorgen für optimale mechanische Stabilität und exakte Passung. Die kleinste Abutmentschraube der Welt ermöglicht maximale prothetische Flexibilität und Gestaltungsfreiheit der Suprastruktur. Das clevere Design der Abutmentschraube bietet Schutz vor mechanischer Überbelastung.

mehr zum Produkt

Implantat-Analoge für die digitale Modellherstellung

Implantat-Analoge geben das genaue Abbild sowohl der Implantat-Anschlussgeometrie, als auch der Implantat-Position auf 3D-gedruckten Modellen wieder. Das durchdachte Design der Außengeometrie und die geschickte Auslegung des Analogsitzes schaffen die Voraussetzung für den präzisen Sitz und die einfache Handhabung.

mehr zum Produkt
Produkte

Eventkalender

29.11.2019 Moderne Implantattherapie - „Was hat sich geändert? Stuttgart

 

ePaper