Anzeige
Branchenmeldungen 13.06.2018

Studie zeigt Bestwerte für DMGs neue Universalprodukte

Studie zeigt Bestwerte für DMGs neue Universalprodukte

„Randdichtigkeit aktueller CAD/CAM-Materialien unter Wechselbelastung in vitro“ ist das Thema einer Studie der Justus-Liebig-Universität Gießen, die auf der ADT Jahrestagung in Nürtingen erstmals vorgestellt wurde. Spezielles Augenmerk gilt hierbei der Art der Befestigung, die entscheidenden Einfluss hat.

Zuverlässiger Haftverbund im Fokus

Die Studie untersucht aktuelle CAD/CAM-Materialien und ihre Befestigungssysteme unter praxisnahen Bedingungen. Hierzu wurden verschiedene CAD/CAM-gefertigte Seitenzahnkronen auf humanen Dentinstümpfen befestigt und einer künstlichen Alterung unterzogen. Anschließend wurde die Randdichtigkeit mittels Farbpenetrationstest untersucht. Besonders überzeugte hierbei das System von DMG: LuxaCam Composite in Verbindung mit PermaCem Universal und LuxaBond Universal. Die Kombination zeigte überlegene Haftung, unabhängig von der Art der Aushärtung.

Premiere auf der ADT-Tagung: PermaCem Universal & LuxaBond Universal

Die in der Studie eingesetzten DMG Materialien PermaCem Universal und LuxaBond Universal sind neu auf dem Markt und wurden in Nürtingen erstmals präsentiert. Beide sind für den universellen Einsatz entwickelt. Die Kombination liefert hervorragende Haftwerte bei allen gängigen Materialien. Starke Haftung bei breitem Indikationsspektrum sowie denkbar einfache Anwendung sorgen für ein extrem geringes Fehlerrisiko bei zuverlässig guter Randqualität. Das Ergebnis sind langfristig sichere Restaurationen.

ADT-Besucher konnten das neue universelle Befestigungssystem am DMG Stand erstmals kennenlernen. Zahnärztin Maximiliane Schlenz von der Universität Gießen stellte die Studienergebnisse vor und stand für Gespräche zur Verfügung.

Quelle: DMG

Foto: DMG
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige