Anzeige
Branchenmeldungen 12.03.2019

Teledentistry – Philips geht den nächsten Schritt

Nadja Reichert
E-Mail:
Teledentistry – Philips geht den nächsten Schritt

Auch auf der Internationalen Dental-Schau (IDS) 2019 in Köln führte Philips seine Tradition fort und lud am Dienstagmorgen zu seinem Medienfrühstück ein. Bereits eine Stunde vor der Messeöffnung informierte das Unternehmen über seine neuen Produkte, wissenschaftliche Studien und bot den Teilnehmern die Möglichkeit, sich in Expertengesprächen und Tests von der Qualität der Produkte zu überzeugen.

Wie können die digitalen Technologien der Zukunft buchstäblich in den Mund des Patienten gebraucht werden? Philips gab im Rahmen seines Medienfrühstücks auf der IDS 2019 die Antworten. Das Unternehmen stellte Produkte aus den Bereichen Schallzahnbürsten, Zahnzwischenraumreinigung sowie Zahnaufhellung vor. Zur Eröffnung führte Roy Jakobs, Chief Business Leader Personal Health, durch die Produktwelt von Philips und betonte dabei vor allem die Wichtigkeit der Zusammenarbeit mit Zahnärzten sowie die Untermauerung der Effektivität des Philips Portfolios mit wissenschaftlichen Studien. Zudem stellte er auch klar heraus, dass die Mundgesundheit einen entscheidenden Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden des Menschen beiträgt – der Mund diene als Tor für die Gesamtgesundheit.

Teledentistry verbindet Patient und Zahnarzt noch mehr

Im Zentrum des Medienfrühstücks stand die Präsentation der Philips Sonicare Teledentistry Solution. Vorgestellt wurde diese von Dr. Aleksandro Grabulov, Personal Health Digital Solution Venture Leader, Philips Oral Healthcare. Mit diesem neuen System wird es Zahnärzten ermöglicht, auf die Fragen der Patienten einzugehen, die Betreuung noch umfangreicher durchzuführen und auf Fragen schneller antworten zu können – ohne dass der Patient dafür zwingend die Praxis aufsuchen muss. So wird dem Patienten z.B. möglich sein, ein Foto seiner Zähne per Smartphone an seinen Zahnarzt zu schicken, welcher dann ein Echtzeit-Feedback zum Putzverhalten geben kann. Philips Sonicare Teledentistry Solution soll vor allem dazu beitragen, für mehr Kommunikation zwischen Patient und Zahnarzt zu sorgen, um so die Behandlung und Nachsorge noch mehr zu personalisieren.

Sonicare-Produkte überzeugen in klinischen Studien

Nach der Präsentation der Philips Sonicare Teledentistry Solution übergab Dr. Grabulov an Dr. Marilyn Ward, Director Clinical and Dental Scientific Affairs bei Philips Oral Healthcare. Sie stellte fünf der insgesamt zwölf klinischen Studien vor, welche die Effektivität der Sonicare-Zahnbürsten sowie die Sonicare TongueCare+ herausstellen. In den Studien wurde über mehrere Wochen die Reduktion von Plaque, Zahnfleischentzündungen und Zahnfleischbluten sowie Mundgeruch untersucht. Die Sonicare-Produkte erzielten hier stets deutlich bessere Ergebnisse.

Nach dem Messefrühstück standen sowohl die Referenten als auch das Philips D-A-CH-Team für Einzelgespräche zur Verfügung. Und wer sich ganz persönlich von den neuen Schallzahnbürsten überzeugen wollte, konnte dies gleich am Stand tun – für ein gutes Mundgefühl zum Messestart.

Fotos: OEMUS MEDIA AG

Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige