Anzeige
Branchenmeldungen 21.02.2011

Von der biologischen Basis zum klinischen Erfolg

Von der biologischen Basis zum klinischen Erfolg

Brisante Fragen aus der aktuellen Implantologie


Jahrestagung Schweizerische Gesellschaft für orale Implantologie (SGI) am 12./13. November 2010 in der Arena Filmcity – Sihlcity – Zürich

Die Versorgungen mit enossalen Implantaten ermöglichen lang­fristig stabile und ästhetisch zufriedenstellende Resultate in den verschiedensten Indikationen. Mit neuen Konzepten und modifizierten Komponenten hat man versucht, die Behandlungen, dem Zeitgeist entsprechend, weiter zu optimieren. Jede Verbesserung eines Behandlungskonzepets braucht Veränderung, aber nicht jede Veränderung bedeutet zwangsläufig auch eine Verbesserung. Oft sind die neuen Entwicklungen und Konzepte nicht ausreichend untersucht, bevor sie im klinischen Alltag zur Anwendung kommen.

Interessant ist, ob die Neuerungen mit den biologischen Abläufen überhaupt verträglich sind und ohne Erhöhung des Risikos eingesetzt werden können. Mit dem Ziel, auf Fragen Antworten zu finden, lädt die Schweizerische Gesellschaft für Implantologie zur diesjährigen Jahrestagung am 12./13. November 2010 in der Arena Filmcity – Sihlcity – Zürich, ein.

Anmeldung und Information:


Veronika Thalmann
Sekretariat SGI
Marktgasse 7
3011 Bern
Tel.: 031 312 43 16
Fax: 031 312 43 14
veronika.thalmann@sgi-ssio.ch
www.sgi-ssio.ch

Foto: © SGI
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige