Anzeige
Branchenmeldungen 05.07.2013

W&H Assistina-Gewinnspiel: Das Hygienemonster heißt Freddy

W&H Assistina-Gewinnspiel: Das Hygienemonster heißt Freddy

Vom Bakterienschreck zum Publikumsliebling: Das „Hygienemonster“ aus der W&H Assistina-Werbung wurde jüngst getauft – Freddy lautet das Ergebnis der spannenden Namenssuche.

Das vollautomatische Reinigungs- und Pflegegerät Assistina 2x3 bzw. 3x3 stand schon während der IDS 2013 im Mittelpunkt des Interesses. Denn rund um die Präsentation der Neuauflage des Aufbereitungsklassikers von W&H lud W&H Deutschland und W&H Austria zusätzlich zu einem speziellen Gewinnspiel.

Gesucht wurde ein Name für das sogenannte W&H „Hygienemonster“, das in der Bewerbung der neuen Assistina eine der beiden Hauptrollen spielt.

So zeigt der neue Assistina-Spot den wahrlich aussichtslosen Kampf des Monsters gegen die zwei größten Vorteile der neuen Assistina: perfekte automatische Innenreinigung und perfekte automatische Außenreinigung zur Vorbereitung auf die Sterilisation von Turbinen, Hand- und Winkelstücken. Da bleibt für Schmutz natürlich kein Platz.

Nichts desto trotz entwickelte sich das Monster zu einem Publikumsliebling – und erhält daher nun zu Recht einen eigenen Namen: Freddy. Dieser Name ist das Resultat einer Auswahl aus über 1.200 Vorschlägen, die in den Wochen nach der IDS und WID bei W&H Deutschland und W&H Austria eingegangen sind.

Die glückliche Gewinnerin, Fr. Miriam Blase, Praxis Dr. Herbst und Dr. Schamke aus Salzgitter/Deutschland, darf sich nun auf ein Wochenende für zwei im Salzburger Land freuen – und alle anderen Teilnehmer auf die nächste Geschichte rund um Freddy.

Innen rein – Außen rein

Unter diesem Motto präsentierte W&H zur IDS 2013 das neue Aufbereitungsgerät Assistina 2x3 bzw. 3x3. Das Gerät ist die optimale Lösung zur Innen- und Außenreinigung sowie zur Ölpflege von Turbinen, Hand- und Winkelstücken. Pro Zyklus können ein bis drei Instrumente gereinigt und gepflegt werden. Der kurze validierte Reinigungsprozess von rund sechs Minuten verkürzt die gesamte herkömmliche Aufbereitungszeit von Instrumenten. Denn zusammen mit einer anschließenden Sterilisation im Lisa Autoklav mittels Schnellzyklus stehen die Instrumente nach nur 20 Minuten wieder zur Verfügung.

Freddy – das Hygienemonster

Die Geschichte von Freddy dem Hygienemonster gibt's auf Youtube.com/whdentalwerk, Titel „W&H Assistina 3x3“.

Quelle: W&H

Foto: © W&H
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige