Branchenmeldungen 04.06.2013

Zahnärztliche Fortbildung am Ostseestrand

Zahnärztliche Fortbildung am Ostseestrand

Foto: © Angelika Bentin - Fotolia.com/ OEMUS MEDIA AG

Sonne, Strand und Meer – das sind die Attribute, mit denen die Ostsee jährlich Millionen Urlauber in ihren Bann zieht. Zugleich bilden sie auch den Rahmen für eine Veranstaltung der besonderen Art. Am 7. und 8. Juni 2013 fand hier der Ostseekongress/6. Norddeutsche Implantologietage im direkt am Strand von Rostock-Warnemünde gelegenen Hotel NEPTUN statt. Neben optimalen Rahmenbedingungen an der frühsommerlichen Ostsee bot die Veranstaltung den 250 Teilnehmern zudem ein hochkarätiges wissenschaftliches Programm.

Die bisherigen Ostseekongresse haben bei den Teilnehmern sowohl in Bezug auf das hochkarätige wissenschaftliche Programm, die zahlreichen Workshops und Seminare sowie auch im Hinblick auf die inzwischen traditionelle Abendveranstaltung mit Meerblick unvergessliche Eindrücke hinterlassen.

Impressionen des Ostseekongresses/6. Norddeutsche Implantologietage

Hier immer wieder Maßstäbe zu setzen, ist sicher nicht so einfach, ist aber den Veranstaltern und wissenschaftlichen Leitern mit dem diesjährigen Programm, insbesondere auch im Hinblick auf vielfältige neue Elemente, wieder gelungen. Ziel der Programmgestaltung war es wie bisher, neueste Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis anwenderorientiert aufzubereiten und zu vermitteln. Neben dem implantologischen Hauptpodium bot der Ostseekongress erneut ein komplettes, über beide Kongresstage gehendes nichtimplantologisches Parallelprogramm, sodass nahezu die gesamte Bandbreite der Zahnmedizin mit Vorträgen oder Seminaren abgebildet wurde. 

Der Freitag stand ganz im Zeichen von Workshops, Hands-on-Kursen sowie Seminaren zu den Themen „Implantate und Sinus maxillaris“ mit Prof. Dr. Hans Behrbohm und Priv.-Doz. Dr. Dr. Steffen G. Köhler/Berlin, „Minimalinvasive Augmentationstechniken“ mit Prof. Klaus-U. Benner/München und Dr. Dr. Karl-Heinz Heuckmann/Chieming sowie „Endodontie praxisnah“ mit Dr. Tomas Lang/Essen.

Der Samstag blieb wie gehabt den wissenschaftlichen Vorträgen in den beiden Hauptpodien vorbehalten. Einer der Höhepunkte des Kongresses: die Kongressparty in der Sky-Bar des NEPTUN-Hotels. In rund 65 Meter Höhe, mit einem wunderbaren Panoramablick über die Ostsee, konnten die Teilnehmer bei Musik und Tanz die im Meer untergehende Abendsonne genießen und den ersten Kongresstag ausklingen lassen.

Jetzt schon vormerken: Der nächste Ostseekongress/ 7. Norddeutsche Implantologietage findet am 30./31. Mai 2014 statt.

Info:

OEMUS MEDIA AG

Holbeinstraße 29

04229 Leipzig

Tel.: 0341 48474-308

Fax: 0341 48474-390

event@oemus-media.de

www.ostseekongress.com

www.oemus.com

 


Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper