Anzeige
Branchenmeldungen 23.03.2017

Zest Dental Solutions präsentiert patentiertes „Snap-in“-Attachment

Zest Dental Solutions präsentiert patentiertes „Snap-in“-Attachment

Über die vergangenen 40 Jahre hat sich das kalifornische Unternehmen Zest Dental Solutions, bis 2016 als Zest Anchors bekannt, als Marktführer bei implantatgestützten prothetischen Verankerungssystemen etabliert. Die Erfolgsgeschichte des Herstellers des originalen LOCATOR® wurde 2016 mit der Einführung des Nachfolgers LOCATOR R-TxTM und der Übernahme von Danville Materials fortgeschrieben und wird nun um ein weiteres Kapitel bereichert: Im Rahmen der Internationalen Dental-Schau 2017 in Köln präsentierte Zest Dental Solutions den neuen LOCATOR F-Tx, der das Einsatzgebiet des bewährten LOCATOR-Systems auf festsitzende totalprothetische Versorgungen ausweitet und einen innovativen Befestigungsmechanismus (Fixed-Attachment-System) nutzt, mit dem sich die Prothese ohne Schrauben oder den Einsatz von Zement im Mund des Patienten einbringen lässt.

„Mit dem LOCATOR F-Tx bieten wir nun eine vereinfachte, zeitsparende Lösung für festsitzende totalprothetische Versorgungen an – ohne Kompromisse in Bezug auf den Halt oder die Ästhetik. Das F-Tx System ist im Vergleich zu konventionellen schraubenbefestigten Systemen optimiert auf Effizienz und eine kürzere Sitzungsdauer. Es bietet ein neuartiges, zum Patent angemeldetes „Snap-in“-Attachment und macht die Benutzung von subgingivalem Zement oder Schraubenkanälen überflüssig“, so Steve Schiess, President und CEO von Zest Dental Solutions.

Pär-Olov Östman, DDS PhD, MD präsentierte anhand einer dreijährigen klinischen Untersuchung die Ergebnisse und Erfolgsraten dieses neuartigen Systems. Dabei beschrieb er den Prozess vom Austausch des Zahnersatzes über die Phase der provisorischen Versorgung bis zur finalen Phase zu gelangen – und dies bei effizientester Behandlungszeit, minimalen Kosten für die Komponenten und geringerer Komplexität im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren zur festsitzenden Versorgungen.

Weiterhin lässt sich mit diesem System die Ästhetik von herausnehmbaren totalprothetischen Versorgungen maximieren. Marius Steigmann, DDS, PhD demonstrierte, anhand einer eindrucksvollen Präsentation, die Vorhersagbarkeit von auf dem LOCATOR F-Tx fixierten Totalprothesen unter Verwendung weniger Komponenten, um komplett zahnlose Zahnbögen im Unter- und Oberkiefer sowohl für die sofortige als auch für eine spätere Belastung zu versorgen – mit einem optimalen ästhetischen Ergebnis für den Patienten.

Quelle: Zest Dental Solutions

Foto: OEMUS MEDIA AG
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige