Anzeige
Lifestyle 16.08.2017

Hochkultur beim Luxusurlaub im Hotel Sacher Salzburg

Hochkultur beim Luxusurlaub im Hotel Sacher Salzburg

Im Herzen Salzburgs gelegen, direkt am Salzach-Ufer und mit unvergleichlichem Blick auf die Altstadt und die Festung Hohensalzburg, ist das Hotel Sacher ein bedeutender historischer und kultureller Bestandteil der Stadt. Seit 1866 residieren in den 111 Suiten und Zimmern Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Kunst. Mit viel Liebe zum Detail – Originalgemälden, ausgewählten Antiquitäten und Kristalllüstern – ist jedes der Zimmer individuell gestaltet und wird so dem Anspruch der Besitzer gerecht: „Trendition“ – dem Trend folgend zeitgemäß-luxuriöse Ausstattung und trotzdem der Tradition treu „authentisch salzburgerisch“.

Die Salzburger Festspiele

Seit 1920 finden im Juli und August die Salzburger Sommerfestspiele statt, die als weltweit bedeutendstes Festival der klassischen Musik und darstellenden Kunst gelten. In Mozarts Geburtsort werden an Spielorten wie dem Mozarteum oder dem Domplatz seine und die Werke vieler anderer Komponisten von Alban Berg bis Richard Wagner in einzigartiger Atmosphäre aufgeführt. Für die Festspielzeit 2017 konnte das Hotel Sacher eine Fotoausstellung von Willy Rizzo gewinnen, der in den 1960er-Jahren Coco Chanel porträtierte und so einen Einblick in ihre Mode und ihr persönliches Stilempfinden gewährt. So wird nicht nur der Modeikone metaphorisch der rote Teppich ausgerollt, sondern auch vielen Stars, deren beliebter Treffpunkt das Hotel während der Festspiele ist.

Kulinarisches mit Gault-Millau-Haube

Allein das Haubenrestaurant „Zirbelzimmer“ ist eine Reise zum Hotel wert. Das bereits mit einer Gault-Millau-Haube bedachte Gourmetrestaurant bietet von der großzügigen Terrasse einen bezaubernden Blick auf die Altstadt. Zur Festspielzeit glänzt es mit täglich wechselnden Menüs. Eine Welt voller kulinarischer Genüsse eröffnet sich den Gästen auch in den anderen Lokalitäten des Hotels. Neben einer der besten Weinkarten Österreichs zeichnen sie sich ebenfalls durch die Verwendung ausschließlich feinster Zutaten und größter Liebe zum Detail aus. Das Rezept der original Sachertorte ist seit 1832 ein gut gehütetes Geheimnis des Hauses. Wie saftiger Schokoladenkuchen mit hausgemachter Marillenmarmelade und Kuvertüre meisterhaft zur bekanntesten Torte der Welt kombiniert wird, lassen sich Gäste am besten im hauseigenen Café präsentieren.

Ein einmaliges Alpenpanorama

Die Lage Salzburgs am Nordrand des Alpengürtels lädt nicht nur zu vielfältigen sportlichen Betätigungen wie Wander- oder Radtouren ein, sondern gewährt einmalige Ausblicke bei einer Ausfahrt mit Sportwagen, Oldtimer oder Motorrad: Die Großglockner-Hochalpenstraße führt auf über 2.500 Meter hinauf und bietet 48 Kilometer reinsten Fahrgenuss zum „König der Berge“. Im Frühjahr, wenn meterhohe Schneewände an den Straßenrändern aufragen, ist sie besonders eindrucksvoll.

Quelle: Hotel Sacher Salzburg

Foto: Hotel Sacher Salzburg
Mehr
Mehr News aus Lifestyle

ePaper

Anzeige