Lifestyle 08.09.2016

Lässiger Luxus im Herzen der Hauptstadt

Katja Kupfer
Katja Kupfer
E-Mail:
Lässiger Luxus im Herzen der Hauptstadt

Foto: © Das Stue

Wer den perfekten Mix aus Luxus, Design und Ambiente mit einer gehörigen Portion Wellness sucht, ist in der Drakestraße 1 im Westen Berlins an der richtigen Adresse. Mit dem ersten Schritt über die Schwelle des Ende der Dreißigerjahre erbauten Hotels, erklingt das zauberhafte Zusammenspiel von Licht und Interieur in den Augen, wie Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“ in den Ohren.

Es ist ein wahrlich repräsentatives Gebäude, in dem „Das Stue“ untergebracht ist. Die ehemalige Dänische Gesandtschaft mit ihrer konvex geschwungenen Fassade aus den 1930er-Jahren entstand nach den Plänen des Architekten Johann Emil Schaudt (1871–1957) im klassizistischen Stil. Mit seiner Lage im Berliner Botschaftsviertel versprüht „Das Stue“ nach einer feinfühligen Renovierung ein ruhiges Ambiente mit offenen Räumen und zeitgenössischem Design.

Der von der Potsdamer Architektin Annette Axthelm geplante Neubau an der Rückseite des Gebäudes vervollständigt den spannungsvollen Bogen zwischen Neu und Alt. Der Anbau im rückwärtigen Innenhof ist durch eine spezielle Fotobetonoberfläche in ein historisches Blütenmuster gekleidet und bietet damit einen eleganten Gegenpol zur rauen Natursteinfassade des geschichtsträchtigen Haupthauses. Während Designerin Patricia Urquiola als künstlerische Leiterin den öffentlichen Bereichen Lobby, Bar und Restaurant ihre einzigartige Handschrift verlieh, finalisierte LVG Arquitectura das Interieur der Zimmer und Suiten.

Der Tageslicht-Spa, der mit den ersten Sonnenstrahlen des Tages öffnet, bietet drei Behandlungsräume, einen Indoor-Swimmingpool sowie eine Glassauna und einen Fitnessraum. Zusätzlich zu diesem Wellnesscenter stehen zwei intime Bibliotheks-Lounges als private und elegante Rückzugsorte zur Verfügung.

Das Restaurant leitet Paco Pérez, Culinary Director im Stue. Er wurde in seinen spanischen Restaurants mit vier Sternen ausgezeichnet. Der Katalane haucht der Küche im Stue ein mediterranes Flair ein – wobei die Gäste die Wahl zwischen zwei Restaurants haben: „The Casual“, oder dem Feinschmecker „Cinco“, welches schon innerhalb von einem Jahr nach der Eröffnung den ersten Michelin-Stern erworben hat.

Beim Interieur der 78 Zimmer gehen Hochglanzoberflächen und satte Stoffe eine moderne aber dezente Verbindung ein. Parkettböden, hohe Decken und der Blick auf den angeschlossenen Tiergarten erinnern an die weitläufigen Räumlichkeiten großzügig angelegter Villen. 13 der Zimmer sind mit Terrassen oder Balkonen ausgestattet.

Adresse:
Das Stue
Drakestraße 1
10787 Berlin

Mehr News aus Lifestyle

ePaper